Sonntag, 13. April 2014

London: Tag 2 - British Museum

Nachdem wir uns in St. Martin-in-the-Fields gestärkt hatten, beschlossen wir ins British Museum zu gehen.
Schließlich ist es berühmt für seine ägyptische Abteilung.


 Zuerst hieß es allerdings wieder mit der U-Bahn ein paar Stationen fahren. Manchmal sind die Rolltreppen elend lang und unten sind oft soooo viele Gänge, da könnte man sich ohne Beschilderung glatt verlaufen. Doch die Orientierung klappt wirklich wunderbar!
Vor dem Museum waren keine Schlangen.... keine Kassen.... 
Kultur nicht umsonst sondern kostenlos *g*
Welch Glück, daß die Ägypter gleich unten neben dem Eingangsbereich waren. Zwar war da einiges Los, aber  wir hatten trotzdem Platz uns die Funde genau anzusehen.
Tor aus Babylon



Irgendein Ramses..... weiß echt nicht mehr genau welcher ;)


Krokodil in Marmor
Ein Stockwerk höher waren dann die Mumien und Grabbeigaben. Dort war es etwas voller - verständlich.

Wir sind dann noch ein bischen durchs Museum geschlendert. Ein netter Angestellter hat uns alte Münzen gezeigt und wir durften sie sogar anfassen. Leider ist das Foto davon nix beworden, weil es so schummrig war.
Bei uns in den Museen wäre sowas echt undenkbar. Eine Münze davon war sogar sehr alt und sicherlich auch wertvoll.

DAS ist doch mal ein Barometer, oder???

Den Stein von Rosetta mussten wir uns natürlich auch ansehen. Allerdings sieht man nicht viel, da das Glas ziemlich spiegelt und Massen an Menschen davor stehen. *seufz*
Auf alle Fälle waren wir noch stundenlang im Souvenierberich unterwegs. Damit das Burgfräulein auch ein Andenken mitnehmen kann. Bei geschätzten 10 Läden gar nicht so einfach sich zu entscheiden *lach*.

Auf dem Rückweg zur U-Bahn hat dann die Mama ein Souvernier aus einem Whisky-Laden mitgenommen *zwinker*.

Ganz spontan sind wir an der  Westminster Station ausgestiegen.
 Diesen Ausgang kennt jeder, der Harry Potter gesehen hat. 
Einfach genial, das mal so in echt zu sehen!

Und da war es schon ... direkt am Ausgang....
Überwältigend - passte gar nicht komplett aufs Bild.
Von nahem ist das Gebäude nochmal so schön. Diese ganzen Verziehrungen.... *seufz*

Gegenüber vom Parlament ist auch ein wunderschönes Gebäude
St Thomas Hospital
Ein Blick aufs London Eye musste sein. Von der  Westminster Bridge hat man eine gute Aussicht darauf.
Und ein Blick in die andere Richtung:
Da isser ja... in voller größe

Abends sind wir nach Notting Hill gefahren.
Leichtsinnigerweise hatte ich die Adresse des Italiener im Hotel gelassen und dachte, ich könnte mich erinnern. Pustekuchen!
Also sind wir ungefähr  die Richtung eingeschlagen und sind ein bischen die Portobello Road entlang geschlendert.

wunderschönes Wohnhaus

ein Laden am nächsten - was das Herz begehrt - Shoppen ohne Menschenmassen

Im nachhinein bin ich froh, daß wir so ein bischen planlos durch die Straßen gehen mussten. Sonst hätten wir nicht die vielen schönen kleinen Läden und süßen Wohnhäuser gesehen.
Ein Viertel ganz nach unserem Geschmack.
Allerdings nicht am Samstag zu empfehlen. Da sind fast alle Straßen gesperrt und es findet ein wahnsinniger großer Flohmarkt mit noch mehr Menschen statt.

Ein Glück, daß wir dann doch noch was essbares gefunden haben. Ein netter kleiner Italiener mit Holzofenpizza.
Jetzt werdet ihr wahrscheinlich sagen: ist doch nix besonderes.
Für London schon, denn die Preise klaffen von bezahlbar bis immens teuer. Da lohnt es sich vorher in Ruhe im Internetz zu gucken und sich ein paar Möglichkeiten herauszuschreiben.
Im Portobello lässt es sich sehr gut essen und die Preise sind in etwa wie bei uns. Die Spezialität ist Pizza am laufenden Meter *g*. Wir mussten das selbstverständlich ausprobieren. Also einen halben Meter Pizza geordert *lach*
Reichte uns völlig aus.
Satt und zufrieden mit einer ganzen Menge Eindrücke ließen wir uns im Hotel noch ein bischen vom TV berieseln.
Der nächste Tag würde nochmal sehr anstrengend werden. Das wussten wir. Darüber werde ich euch gleich morgen berichten!

Den Bericht vom 1. Tag gibt es hier
und hier nachzulesen
als Urlaubstipp bei Nähfrosch

1 Kommentar
  1. Toll, die Ägypten-Ausstellung hätte mich auch interessiert!
    Die Wohnhäuser gefallen mir auch sehr gut.
    Ich war leider noch nie in England, es ist bestimmt sehr schön dort.
    Schöne Bilder!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .