Dienstag, 24. Juni 2014

Ein komischer Dienstag

Eigentlich ging der komische Dienstag schon gestern abend los.... als ich erfahren habe, daß der öffentliche Nahverkehr in Nürnberg streiken würde. 
Also schnell im Internet nachgeguckt, ob es Alternativen gibt. Da das Burgfräulein zwar mit der S-Bahn in die Stadt käme, aber dann nur der Nightliner alle halbe Stunde fährt, war klar, daß die Mama fahrdienst machen muss.


Also heute morgen aus dem Bett und rein in die Klamotten. Dem Kind noch was zu trinnken und zu essen mitgegeben und war für Mittags, denn sie hat bis halb 4 Schule. Um 10 vor 7 (was für eine fürchterliche Zeit!) haben wir das Haus verlassen. Schließlich wollte ich nicht unbedingt ewig im Stau stehen müssen. Anscheinend hab ich so ein gutes Zeitfenster erwischt, daß nicht mehr Verkehr als gewöhnlich war. Allerdings waren in Nürnberg überdruchschnittlich viele Fußgänger und Radfahrer unterwegs. 

Darüber hab ich total vergessen meinem Mann seine Brotzeit zu machen. Ist das zu fassen??? Dafür hat er sich gleich 4 Muffins mitgenommen und hoffenltich unterwegs was gekauft *lach*
Naja.. ich kann nicht an alles denken *zwinker*

Ok - die Tochter hab ich um 7:15 Uhr abgeliefert... ein bisschen früh, aber egal *g*

So hatte ich wenigstens die Gelegenheit in Ruhe am Moorenbrunner Feld spazieren zu gehen. Da war fast noch niemand unterwegs... und die Sonne war richtig toll. 


große Akazie
Verlinkt mit der Raumfee in heaven 
 und Tina´s PicStory
Pappelhain

Akazie, Pappelhain und mein Pappenheimer beim vorsichtigen Beschnüffeln*kicher*


Dann kam meine Wolle viel früher als angekündigt. Gestern morgen bestellt - was für ein Service von Fischer Wolle!!! Ich bin begeistert!!!! Bereits um 9:15 Uhr stand DHL vor der Tür und nicht erst um 11... *kopfschüttel* zum Glück war ich schon daheim.

Die Wolle fürs Probestricken für die liebe Miffay ist da! Ganz brav mach ich meine Maschenprobe:
 Allerdings mach ich diese ganz ehrlich eigentlich nie. Ich verlasse mich auf die Angaben der Banderole. Denn das kommt bei mir in etwa hin. Da ich meine Pullis nur noch am Stück stricke, kann ich wärend des Strickens auch die Breite anpassen. ( Obenrum brauch ich ja eh ein bisschen mehr *zwinker*) Und bei der Länge wird einfach gemessen. Da die Anleitung  keine cm Angaben enthält und der Pulli in Teilen gearbeitet wird, wollte Miffay eine Maschenprobe. Mal sehen, ob ich mich daran halte, denn ich mag es eher luftiger ;)

Aber bevor ich den "Lucky Break" anfange, muss ich noch meinen blauen Pulli zu Ende bringen. 
Der hing doch schon auf der Leine, werdet ihr jetzt sagen. Ganz recht. Doch der untere Abschluß hat mir nicht gefallen. Deshalb hab ich es nochmal aufgeribbelt und mach die Bordüre jetzt etwas anders. 
Wenn er dann endlich fertig ist *seufz*, erzähle ich euch die Entstehungsgeschichte mit Bildern. So habt ihr ja nur ab und zu mal gucken oder auf Instagram spicken können. Wer möcht kann auch bei Raverly vorbei schauen.
(das Handarbeitstechnische darf dann mal bei Creadienstag vorbeischauen)

Jetzt geh ich noch einkaufen und dann muss ich nachmittags das Mädel von der Schule holen - yeah! Am liebsten würde ich mich jetzt auch so in die Sonne flacken:
Edit 15 Uhr: tja war wohl nix mit gemütlich einkaufen. Um 12 rief die Tochter an, daß sie jetzt schon gehen dürften - wegen Abischerz und Streik. SUPI!!! Also nix wie ins Auto und 25 Minuten hin und her düsen ;) .... man tut ja sonst nix. Danache waren wir gemütlich essen und ich hab noch eingekauft. 


Zu allem Überfluß hat der Hund noch Montezumas Rache und ich durfte Kartoffeln kochen. Hoffentlich ist das morgen "gegessen" *lach* Fortsetzung folgt.....









1 Kommentar
  1. Ja, es gibt so Tage. Bei uns am Bahnhof hat ein großes Möbelhaus gebaut und da wurde eine Bombe entschäft, ich musste aber in zur Uni ins Labor. Das war was! Statt 10 Minuten habe ich 50 Minuten in die Stadt gebraucht. Dann kamen Durchsagen, dass der Zug einfährt, dann Verspätung und dann das der Bahnhof geräumt werden muss. Draußen stand dann ein Bus "Ich fahre, ist mir doch egal was die sagen." Und als der Fahrer das gesagt hat, da wusste ich, dass das mein Mann ist. Ich war dann mit Rennen auch nur 5 Minuten zu spät da. Wie gut, dass ich eigentlich drei Stunden eher in der Uni sein wollte ;) Da lag so viel Schnee und mein Auto hat nur Ganzjahresreifen und die Uni liegt am Berg. Da hat mein Papa mir verboten Auto zu fahren. Deine Tochter hat echt Glück, dass du sie so lieb fährst :) Dafür sieht die Gassirunde sehr schön aus. So frei und ohne viel Trubel :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .