Donnerstag, 21. August 2014

Kameratasche Bienchen

Für mein neues Schätzchen brauche ich (gerade für den Urlaub) eine Tasche. Diese 08/15 Taschen in den Fotoläden sind unheimlich langweilig *gähn* und die tollen Taschen aus dem www (hier oder hier) einfach nicht bezahlbar.

Da kam mir eine Anleitung gerade recht. Anfangs war ich noch am zweifeln, ob da überhaupt alles reinpasst. Ich und schätzen ----puh
ok... ich zeig euch mein neues kleines Täschchen *gacker*

 Klein ist es nun wirklich nicht mit seinen 30x20 cm Bodenfläche.
In dem kleinen Fach am Deckel lassen sich z.b. Speicher- oder Eintrittskarten griffbreit unterbringen.
Außen habe ich wasserabweisende Baumwolle in gelb mit Kunstleder kombiniert. So ist sie vor Feuchtigkeit geschützt.
Ringsherum sind Reißverschlußfächer angebracht.


die innen mit einem Rest vom orangen Punktestoff gefüttet sind.
Die Tasche ist flauschig gepolster und so knautscht sie ohne Inhalt ein bisschen zusammen. Sieht man an dem Foto oben. Die Seitenwände habe ich zusätzlich noch mit einer Folie stabilisiert und auch der Boden hat eine zusätzliche Einlage mit Folie bekommen (allerdings zum Rausnehmen).
Boden von außen auch mit Kunstleder
 Da die Tasche womoglich auf lange Zeit doch ein bisschen schwer werden könnte, hab ich noch ein Schulterpolster dazu genäht.


Nun zum Innenleben:




hier habe ich mich auch mit gelb und orange ausgetobt. Die Zwischenwände sind weich gepolstert und per Klett verstellbar. Die Kamera müsst ihr euch vorstellen, denn ich brauchte sie ja zum Fotografieren *g*. Wie ihr seht ist das Platzangebot ziemlich begrenzt *schallendlach* und ich muss mir noch ein paar Zwischenwände nähen.

Für den Urlaub wird sie hoffentlich reichen *lach* und danach mach ich nochmal eine etwas kleinere Kameratasche *zwinker*.

Diese kleine Biene (war nicht beabsichtigt...aber der Vorrat gab nur diese Kombi her *kicher*) fliegt schnell bei RUMS, art.of.66, Crealopee, LYS, Taschen und Täschchen,  ......
vorbei.



18 Kommentare
  1. Liebe Gusta,
    eine ganz tolle Arbeit! Ich bewundere Deinen Fleiß, Dein Geschick und Deine Krativität!
    Ein solch einmalig schönes Unikat!!!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  2. Ganz schon aufwändig! ... sicher sitzt man an dieser Umsetzung auch mehrere Tage.

    Mir gefällt die Tasche :-)

    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt Angie, ich glaub ich war so ca. 5 oder 6 Tage dran gesessen. Einen Tag allein für den Zuschnitt, weil es so viele gleiche Teile waren. Voll verwirrend.
      Und 2 Tage gingen für Änderungen drauf. z.b. war die Klappe nach dem Nähen plötzlich 4 cm zu schmal (trotz genauen abmessens). Ärgerlich. Da musste ich mir dann etwas einfallen lassen.

      Löschen
  3. Toll. Viel Spaß damit.... und denk dran... voll ist schwerer.... ;-)
    LG
    Ines

    AntwortenLöschen
  4. Das nenne ich mal Platz. Wow. Und die vielen Täschchen...so praktisch. Da wirst du im Urlaub viel Freude haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Platz war mir wichtig, denn ich möchte nicht noch zusätzlich eine Handtasche mitschleppen müssen.

      Löschen
  5. Wahnsinn, Du hast ja wirklich an alles gedacht! Gib es zu! Die Tasche ist bestimmt auch noch unterkellert.
    Viel Spaß damit und wir wollen dann aber auch die tollen Urlaubsbilder sehen.
    LG Danny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *kicher* das mit dem Geheimgang hab ich auch nicht verraten *zwinker*
      bei der nächsten Bau ich das unter Garantie ein!

      Löschen
  6. Eine tolle Tasche, liebe Gusta. Wuensche Dir einen schoenen Urlaub, liebe Gruesse
    Gaby

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Gusta,
    die ist sehr schön!
    Ein Tipp für die nächste, die Du noch nähen willst: Nimm als Einlage Devocil (gibt es in zwei Stärken).
    Mit Kamera ist so eine Tasche ganz schön schwer und mit Decovil wird sie stabil. Das Wenden der Tasche wird dann allerdings ein Kraftakt. Also die Wendeöffnung etwas größer lassen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub.
    Herzliche Grüße
    Pia René

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit Decovil hab ich mir auch überlegt. Aber dadurch wäre sie nur Stabil und nicht weich gepolstert. Mal sehen, was ich bei der nächsten verwende. Isomatte wäre eine sehr gute Alternative.
      Und dann reicht mir eine halb so große Tasche locker aus.
      Liebe Grüße
      Gusta

      Löschen
  8. Da bist du ja bestens ausgerüstet. Mein Taschen (ja, da gibt es mehrere) habe ich alle gekauft, weil sie eben richtig stabil gepolstert sind und ich damals noch nicht nähen konnte. Zum Aufbewahren steht da eine große von Tamrac, da passen alle Objektive Filter etc. rein und immer dabei haben muss man die wirklich nicht :D Vor 6 Jahren hat Crumpler auch noch richtig gute Taschen produziert. Die neuen mag ich gar nicht mehr. Bei dem Preis damals war ich echt geschockt, aber ich musste sie haben und auch nach 6 Jahren sieht sie aus wie gestern gekauft. Da du ja aber nähen kannst verstehe ich das nur zu gut, dass du dir selbst was schönes gezaubert hast. Riesig ist die!! Irgendwie schleppt man immer viel rum und die Dinge des täglichen Lebens braucht man ja auch und noch eine extra Tasche... aber es wird echt schwer! Eine Kameratasche ohne richtig breiten Gurt kann ich mir darum auch nicht vorstellen und je bequemer das Polster, desto besser :D Ganz wichtig: Schulter wechseln bevor sie weh tut ;) Für den Urlaub bist du richtig gut gerüstet und ich freue mich riesig für dich und hoffe auf ganz viele schöne Momente für euch zwei und tolle Fotos für uns :D

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gusta,

    wie Recht du mit deiner Aussage hast!
    Ich habe kürzlich auch eine neue Tasche für die Kamera genäht.
    Aus genau den selben Gründen.
    Was mir positiv aufgefallen ist. Man sieht den selbst genähten Taschen nicht an,
    das sie eine Fotoausrüstung beinhalten ;0)
    Das kann ja auch schon mal ein Vorteil sein!

    Wirklich hübsch geworden dein Bienchen ;0)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gusta!

    Deine Tasche ist herrlich farbenfroh geworden! Toll gemacht!
    Ich habe letzte Woche meinen Kamerabeschützer bei Rums eingestellt. Hast Du ihn gesehen? http://christinkaack.wordpress.com/2014/08/13/kamerabeschutzer-mein-erstes-tutorial/
    Vielleicht ist das ja auch eine Alternative für Dich? Ich wollte nicht eine extra Tasche nur für die Kamera haben, daher diese Variante. Und als eigentliche Tasche habe ich dann eine Arya in Mittelgroß aus Leder vorgesehen. Die kommt nächste Woche in die Rums-Runde ;-)

    Lieben Gruß,
    Christin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Gusta,
    du bist immer so unheimlich fleißig. So eine aufwendige Tasche ! Mit allerlei Innenfächern, toll gemacht.
    Danke für deinen Kommentar bei mir, der mich sehr gefreut hat.
    LG von Elke und schönes Wetter zum Bilder schießen.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Gusta,
    das ist ja fantastisch, so eine tolle Tasche, ich bewundere diese tolle Arbeit!
    Der Urlaub kann kommen, deine Foto-Utensilien finden ihren Platz!
    Ich habe dir eine Mail an Web.de geschrieben...
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Gusta,
    die Kamaratasche ist dir sehr gut gelungen. Da hat mal viel Platz und die Tasche sieht auch noch sehr gut aus. Da kann der Urlaub ja kommen.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Gusta,
    die Tasche sieht super aus! So eine Kameratasche ist ja sehr aufwändig, mit den ganzen Einsätzen...ist dir gut gelungen.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .