Mittwoch, 17. September 2014

Start in die Herbstsaison

mit einem eisblauen Pulli. Ok, das hört sich jetzt eher noch kälter an - ist es aber nicht. 
Den Pulli hab ich in der größten Hitze für den Herbst gestrickt.



Er ist aus einer traumhaft weichen Wolle mit Seide und Alpaca entstanden. Wer genau nachlesen will, wie er "gewachen" ist und welche Schwierigkeiten und Änderungen vorgekommen sind, der möge bitte HIER entlang klicken. 

Ansonsten kann ich nur anmerken, daß ich Wiederholungstäterin bin - diese Form und das Muster hab ich vorher bereits gestrickt und es macht süchtig - eindeutig *G*.

 Damit gehe ich zum Saisonstart von MMM 
und zum Herbstzauber.
5 Kommentare
  1. Liebe Gusta,

    der Pulli sieht super aus, er erinnert mich allerdings daran, dass noch viel Wolle bei mir darauf wartet verarbeitet zu werden, in der größten Hitze stricken ist aber überhaupt nicht drin, das geht bei mir garnicht.

    Viele liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. das schaut nach jeder menge arbeit aus, aber dir macht das ja nix aus ;-)
    einfach gelungen!
    lg anja

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich toller Pulli.
    Steht dir gut.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  4. In blau gefällt er mir genau so gut wie in lila. Das Muster ist klasse, aber ist das nicht kalt an den Schultern? Egal. Der steht dir richtig gut - da verstehe ich nur zu gut, dass noch ein zweiter entstanden ist :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .