Donnerstag, 2. Oktober 2014

Meine Nähfüßchen Teil 3

Ok diese Füßchen können schon süchtig machen. Ganz klar, aber sie erleichtern das nähen ungemein und dann muss man sich fast nicht ärgern und alles macht nochmal so viel Spaß.

Diese 3 neuen Füßchen habe ich mir geleistet und frage mich, warum ich sie nicht schon seit Jahren habe. Das hätte mir wohl einiges erspart.

Mit Paspel stehe ich bekanntlich auf Kriegsfuß. Ha... die Zeiten sind vorbei - jetzt steh ich auf Nähfuß *lach*.

Der Paspelfuß ist NUR und AUSSCHLIESSLICH für den Geradstich gemacht. Das seht ihr schon an diesem schmalen Durchlass für die Nadel.
 Auf der Unterseite befinden sich 2 Führungsrillen für die Paspel.

Die Nadelposition muss IMMER Mittig sein und die Stichlänge mehr als 3mm. 

Hier seht ihr nochmal die Führung am Füßchen. 
Ich habe erstmal eine dünnere Kordel genommen.
Danach hab ich eine sehr dicke verwendet.

Die Kordel bleibt in der Führung und die Paspel wird ratz-fatz genäht. Bisher hab ich das mit dem Reißverschlußfuß gemacht. Aber manchmal näht man zu weit weg von der Kordel oder sogar hinein. Das ist wirklich ansträngend. So ein Paspelfuß ist da auf alle Fälle genial! Kein verrutschen - kein vernähen - kein umständliches drücken und schieben!
Nun kam der schwierigere Teil - Paspel an Stoff. Aber auch das war kein Problem. Wirklich! Ich glaube, ich könnte Paspel doch noch lieb gewinnen *zwinker*. (sorry für die grottigen Bilder - hab vergessen die Nahlinse anzubringen)


 Ob die Paspel rechts oder links unter dem Fuß liegt - egal, sie wird präzise angenäht.
Nur das mit den Ecken muss ich noch üben. Für mich hat Paspel seinen Schrecken halb verlohren. 

Was auch immer wieder "Schrecken" bereitet ist Wachstuch, Leder, Samt etc. Ihr könnt einen Anti-Haft-Fuß (Teflonfuß) nehmen oder einen Rollenfuß. Der Rollenfuß bietet den Vorteil, daß er auch Samt und ähnliches zusammen nähen kann.


Er hat hinten 2 Rollen und vorne eine. Die große Öffnung ermöglicht auch Zierstiche. Problemlos rollt er über Leder und Kunstleder.....

er gleitet durch den hohen Flor des Samtes....


 selbst das klebrige Wachstuch hindert ihn nicht im Geringsten!

Mein neues Lieblingsfüßchen heißt Rollenfuß *schmacht*


Wenn ihr Taschen näht, dann habt ihr oft das Problem, daß ihr viele Lagen miteinander vernähen müsst.

Oft lässt dann die Maschine Stiche aus oder macht sonst einen Blödsinn. Hier hilft nur ein Obertransportfuß. 


Dieses Ungetüm ist nicht günstig, lohnt sich allerdings in der Anschaffung. Hiermit lassen sich unterschiedlichste Materialien miteinander verbinden, ohne daß sie verrutschen oder sonst einen Ärger machen.
Die Befestigung ist etwas knifflig. Zuerst muss euer Füßchen weg und der dazugehörige Halter.

Der Hebel des Obertransports muss auf der Befestigungsschraube der Nadel aufliegen und wird dann an der Nadelführung festgeschraubt.
Die Schraube wieder reinzufummeln war das kniffligste an der ganzen Sache.
Ich habe einen offenen Transportfuß gewählt. Er hat vorne keinen Steg und ist somit super geeignet Zierstiche zu nähen.
Hier seht ihr den "Aufleger" damit senkt und hebt sich der Obertransport




Dieses "Sandwich" bereitet dem Fuß keine Schwierigkeiten.
Nun noch ein Schrägband dran - eine Lage mehr und dann gleich mit der Maschine fertig festnähen.

Wie siehts mit quilten aus? Durch das "Lineal" kann die Naht schön gleichmäßig erfolgen, auch wenn ich meine Stichplatte nicht mehr sehen kann.


Nun steht meinem Quiltprojekt wirklich nichts mehr im Wege! *freu*

Auch Wachstuch kann mit diesem Fuß genäht werden. Ich finde ja, es wird sogar einen kleinen Ticken schöner. Der Rollenfuß ist nur halb so teuer. 

schwarz: Rollenfuß, blau: Obertransport
Wie ihr seht, habe ich jetzt wieder ein paar Lieblinge mehr und freue mich schon aufs Arbeiten. 

Auf dieser Seite könnt ihr viele Füße für alle möglichen Maschinen finden. Vielleicht entdeckt ihr einen, den ihr schon habt, aber nicht wusstet für was er gut ist.

Ich träume noch immer von einem Faltenleger *zwinker* ... Ob ich ihn unterm Weihnachtsbaum finde?

4 Kommentare
  1. Wieder mal alles so toll erklärt, großartig .
    Ich bin leider keine soooo großartige Schneiderin und habe auch nicht die Geduld für all die Nähtechniken, trotzdem habe ich mir deine Beschreibungen durchgelesen.
    Man spürt deine Begeisterung aus jeder Zeile.
    Weiterhin viel Spaß am nähen !
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Oh was bin ich wieder fasziniert. Die sind ja alle cool die Füße. Was abzuschrauben hab ich mich ja noch nicht getraut - da müsste ich mich dann mal überwinden glaube ich. Richtig genial. Und die ordentlich das alles aussieht. Füße. Genau so eine Sucht wie Schuhe ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gusta,

    das sind ja tolle Füßchen, die du hast!
    So ein Paspalfüßchen würde ich auch nehmen, hab da auch Probleme mit und kaufe daher meistens fertige.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gusta,
    das ist total interessant... ich stelle wieder fest, ich bin ja so was von eine Nähanfängerin... aber mit solchen Erklärungen, wie deine es sind, macht es einfach Spaß!
    LG Natalia

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .