Freitag, 21. November 2014

Ballkleid in rosé

Was wäre ein Barbie-Kleiderschrank ohne tolle Ballkleider?
Das geht ja gar nicht! Schließlich kann sich eine kleine Designerin wie ich bei solchen Einzelstücken tüchtig austoben. 
Hier braucht es nicht ballenweise Stoff und haufenweise Zeit und Platz. Oft reicht ein Reststück Wolle und ein wenig Phantasie *zwinker*.

 Das Kleid ist eigentlich für eine andere Puppe gedacht, aber ich konnte sie einfach nicht finden. Nomalerweise ist es nicht so offenherzig ;) und die Taillie sitzt da wo sie sitzen sollte. Ach, und bevor ihr fragt: nein, passende Schuhe konnte ich im Karton auch nicht finden... die sind einfach zuuuu winzig, als daß sie einem gleich in die Finger fallen.

Das Oberteil ist gestrickt und der Rock wurde von der Taillie ab angehäkelt.

Der Rock besteht aus 18 Segmenten, die druch Luftmaschenketten getrennt sind

Dazwischen werden nur feste Maschen gehäkelt. Die Weite entsteht durch Maschenzunahmen in jedem Segment.
Der Rock rüscht sich also von ganz alleine ;)

Er bekam noch eine Spitzenborte in gelb mit vielen vielen Perlchen


Am Schluß hatte ich ungefähr 700 Maschen  gehäkelt.... 

Erinnert ein bisschen an eine Deko-Klorolle.... so im Liegen... 
sieht aber an der richtigen Puppe gigantisch aus *lach*.

Ab damit zu  LadyDIY, art.of.66, Crealopee, Häkelliebe, Stricklust, LYS, Kopfkino, Sewing SaSu, ....

1 Kommentar
  1. Oh wow, sehr gut gelungen!! Da wäre man gerne selbst wieder ein kleines Mädchen...
    Ich hab einen Sohn - schade, dass Bagger keine hübschen Kleider brauchen ;-)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .