Sonntag, 29. März 2015

Im Irrhain - Teil 1

Im Norden Nürnbergs, zwischen Kraftshof und Neunhof liegt ein wunderschöner Forst..... und ein Teil davon ist der
Darf ich euch auf einen langen Spaziergang mitnehmen?

 Es gibt zwei Zugänge. Wir betreten den Wald aus Richtung Neunhof.

Noch ist es diesig, aber in der Sonne bereits angenehm warm. Der Weg über die Felder scheint entlos....

aha.... da sind wir ja. Aber es ist so ganz anders, als ich es in Erinnerung hatte. Naja... das letzte mal war ich vor knapp 20 Jahren hier.
 na da bin ich mal gespannt. Nicht weit von diesem Schild entfernt entdeckte ich ein weiteres.
ok.... die Bäume sehen wirklich schon recht mitgenommen aus... dann suchen wir mal das grüne Pförtchen..... 

Hier ist ein "Loch" im Zaun.... ein Pförtchen findet sich nicht... 
aber wenn der Suchhund meint, wir sind richtig, dann sind wir richtig *lach*.
Die Wege sehen sehr gepflegt aus... also das kann nur richtig sein.
 Ich gehe zuerst nach links, da mich dieses Astgebilde neugierig gemacht hat.
Früher durfte sich jeder Dichter eine Laubhütte bauen. Das wird wohl so eine Konstruktion sein.

Wir laufen einfach auf den Pfaden und sehen mal wohin sie uns führen. Vorbei an alten Bäumen gelangen wir zu einer Lichtung.





Hier müssen wir umkehren.

 Mächtige dicke Eichen ragen in den Himmel. Wie prächtig muss doch einst die Krone dieser Bäume gewesen sein. Manche Stämme kann man nur zu zweit umfassen.





Nicht mehr lange und bald gibt es hier ein paar Blüten zu sehen.



Die Gesellschaftshütte von hinten. Neben ihr befindet sich der sogenannte "Kirchhof"

Morgen gibt es den 2. Teil. Dann sehen wir uns den Kirchhof näher an und ich erzähle euch ein wenig über den Irrhain selbst.
Weiter zu Teil 3.

Verlinkt mit inheaven, SkywatchWATW, Our world Tuesday, .....Lost Places




 
8 Kommentare
  1. Liebe Gusta,
    wunderbare Bilder von eurem Irrhain,
    es war sehr schön, dich zu begleiten.
    Am allerschönsten fand ich die große Wurzel,
    weil sie ein bisschen wie ein Tier aussieht
    und den Unterschlupf, sowas steht bei uns auch im Wald.
    Nur hier "fegt" niemand die Wege, hihi.
    Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig schön sauber ist dort alles. Und die Wurzel sieht wirklich wie ein Tier aus.... mich erinnert sie an einen Drachen. Das sehe ich aber erst jetzt ;)
      Liebe Grüße
      Gusta

      Löschen
  2. such a great series of photos ...cheers from NYC..

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein schöner Wald! Irrhain klingt aber auch super! Da würd ich auch gern spazieren gehen!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war einst ein irrgartenähnlicher Wald. Daher der Name. Sicherlich gefällt dir der 2. Teil auch ;D

      Löschen
  4. Liebe Gusta,

    vielen Dank für den schönen Spaziergang, vor allem weil es bei uns heute so garnicht nach spazieren gehen aussieht :o) da genieße ich doch lieber deine Bilder und sitze hier im Trockenen ;o)

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Total beeindruckend. Da lässt sich sicher herrlich den Gedanken nachhängen...

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .