Freitag, 19. Juni 2015

Pubertät und Wechseljahre - eine explosive Kombi

Ich hab euch bereits über meine kleinen Zipperlein berichtet. Doch was ich noch viel wichtiger finde, ist das große Zipperlein namens Gefühlswelt. 

Gerade weil dieses Thema bewusst unter den Teppich gekehrt wird, möchte ich selbigen mal lüften. Sicherlich ist es nicht sonderlich erquickend sein innerstes nach außen zu kehren.... aber manchmal muss es sein.....und es hat mich viel Bedenkzeit gekostet

Während der Wechseljahre findet nicht nur eine köperliche Veränderung statt sondern auch eine geistige. Klar, denn die Hormone wirken schließlich auch auf das Gehirn.
Foto by Cia - Urlaub Elsass



Auch heute noch wird die Ansicht vertreten, dass man als Frau dann quasi in ein Loch fällt, da die Kinder außer Haus sind und man noch keine neue Aufgabe hat. 
Das trifft heutzutage, finde ich, so nun gar nicht mehr zu

Wir Frauen entscheiden uns bewusst dazu, später Kinder zu bekommen. Also so zwischen ungefähr ca. 29-39. Nun rechnen wir mal ein bisschen und kommen darauf, dass z.b. eine 34jährige Mutter so mit ca. 45-48 Jahren am Anfang der Wechseljahre ist. Tja... und das Kind? Das ist in der Pubertät. Bingo!!
Foto by Cia - Urlaub Elsass

So was nenne ich eine explosive Kombination.

Hier prallen extreme Gegensätze aufeinander und Konflikte sind unausweichlich. Ich merke das schießlich gerade selbst. 

Um das alles zu verstehen muss man wissen, dass während des Hormonabbaus das "Versorgen- und Umsorgen-Hormon" (Prolaktin) abnimmt. Eigentlich möchte man sich als Mutter nicht mehr so sehr um den Nachwuchs kümmern. So ein Teenager braucht allerdings trotz des Abnabelungsprozesses immer noch die liebevolle "Zuwendung", "Unterstüztung" what ever der Mutter. 
Soooo.... und nun kracht es.

Teenager: z.b.  findet die Eltern eigentlich überflüssig, kann schon alles selbst, fühlt sich unverstanden/ nicht ernst genommen, fühlt sich genervt etc.pp. (die Liste ist beliebig ergänzbar)

Mutter: z.b. möchte eigentlich ihre Gedanken/Gefühle ordnen und reflektieren, wird durch Teenager gestört, fühlt ich unverstanden/ nicht ernst genommen, fühlt sich genervt  etc.pp.

Seht ihr wo das hinführt?

Mir geht es im Moment nicht anders. Da kreisen die Gedanken darum, dass ich nicht mehr so aussehe wie mit 20. Der Körper wird zunehmend zu einer Hülle, die man so nicht kennt und mag. Das bedeutet viel Arbeit an und mit sich selbst. Da hat man keinen Nerv für Auseinandersetzungen mit dem Kind. Man hat ja bereits partnerschaftliche Konflikte. Eben durch die veränderte Wahrnehmung von einem selber.
Ich bin meistens nicht mehr so unbeschwert wie früher.....
Oft kreisen die Fragen herum:  Was will ich? Wer bin ich? und wenn ja wie viele *lach*  Warum bin ich? Wohin führt mich mein Weg?  .... etc. pp.
Foto by Cia - Urlaub Elsass

Also alles tiefgründige Sinnfragen. Da kann man sich nicht noch um die Sinnfragen von Heranwachsenden kümmern. Schnell gelangt frau dann an ihre Belastungsgrenze.

Diese Stimmungsschwankungen treten nicht zyklisch auf... neee.. das wäre ja noch schöner... dann wären wir ja in der Teenie-Phase... nöööö..... das geht täglich auf und ab... oder hin und her... oder stündlich..... eigentlich permanent.... man ist sozusagen 30 Tage im Monat in der PMS-Phase..... gedanklich gesehen... zumindest habe ich den Eindruck bei mir..... 
Ein Wort von meinen Mann und ich explodiere oder bin beleidigt oder heule...... das nächste mal kann ich herzlich darüber lachen.
Foto by Cia - Urlaub Elsass

Auch wenn es schwer fällt:  bewahrt euren Homor... (das versuche ich ebenfalls verstärkt) damit lässt sich alles viel leichter ertragen oder vergessen..... *g*

In unserem Urlaub hatte ich eine richtig unbeschwerte Zeit. Dafür möchte ich mich auch bei meiner Tochter bedanken :)
Foto by Cia - Urlaub Elsass

Diesen Post schicke ich zu Rostroses Lachfaltenrettung
15 Kommentare
  1. Liebe Gusta,
    Stimmt, das habe ich ja noch gar nicht bedacht, diese explosive Kombi. Ich wollte nie spät Kinder und,war dann doch 32, manchmal lässt es sich nicht ändern. Die Männer haben dann ja auch noch womöglich ihre Midlifecrisis und das Chaos ist perfekt. Das du einen schönen Urlaub mit deiner Tochter hattest freut mich, so eine Verbindung ist doch schön.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhhh die Männer-Kriese hab ich ja völlig außer acht gelassen. Genau...die kommt erschwerend dazu. Dann gibts gleich noch einen Kriesenherd mehr *grummel*.

      Löschen
    2. wobei.... mein Mann ist 13 Jahre älter... der ist wahrscheinlich durch seine Kriese schon durch *lach*

      Löschen
  2. Liebe Gusta,
    das kann ich soooo leider nicht bestätigen! ... bei mir war das alles anders *lach*
    Hatte ich früher schwache Nerven, die oft flatterten .... so sind sie heute dick wie Stahlseile. Die Jungs (18 und 21 Jahre) ringen mir allenfalls ein müdes Lächeln ab.
    Wo meine "Schönheit" ;-) heute nicht mehr reicht, gleiche ich mit Selbstbewußtsein und Lebenserfahrung aus.
    Die Wechseljahre sind eben auch Wandeljahre und der Wandel ist bei jede Frau anders :o)
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey... das freut mich total. Na vielleicht sehe ich mach dem Wandel zurück und denke mir: war doch gar nicht so schlimm! :)

      Löschen
  3. hallo Gusta,
    das war der Grund warum ich angefangen bin zu fotografieren.
    Als Tipp kann ich dir aber an Herz legen dir diese rein pflanzlichen Pillchen zu holen:
    Remifemin plus, nennen die sich.
    Beachte aber, die Wirkung setzt erst nach vier bis sechs Wochen ein. (oder schneller... )
    Ich habe extrem gelitten unter den Wechseljahren.... :-( Nicht nur von größe 36 auf 46 und wo kein Tittchen ... sich jetzt zwei ungeliebte Schläuche hängen.
    Versuch die mal, wenn du kannst und magst.
    LG Britta
    LG Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta,
      danke für den Tipp mit den Pillchen. Psssst.... wollte ich noch nicht verraten, aber ich warte noch auf das Einsetzen der Wirkung ;)
      Liebe Grüße
      Gusta

      Löschen
  4. so schöne elsass bilder, auf denen du wirklich sehr entspannt und glücklich ausschaust. ja, die wechseljahre...ich habe meine kinder früh bekommen, aber ehrlich, mir reicht das ganze auch schon ohne zusätzliche pubertät ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gusta!

    Vielen Dank für Deinen Beitrag, das mit "ich explodiere bei Kleinigkeiten'" kenne ich auch seit einiger Zeit.

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Gusta,
    ja, deine jetzige Situation ist nicht ganz einfach, aber du bist zuversichtlich und deshalb glaube ich auch: "Du wirst das meistern!" Das Urlaubsfoto sieht toll aus!
    Hast du jetzt noch Lust auf einen kleinen Spaziergang, ich lade dich ein? Klick
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Ohje, ich wünsche dir viel Kraft!
    LG
    Mo

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gusta,

    hört sich nervenaufreibend und spannend an, mal sehen was bei uns noch so wird :o)

    Herzlicht Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  9. das hört sich im Moment nach " keine besonders leichte zeit" an liebe Gusta,
    eher unerfreulich, der einzige Trost den ich dir anbieten kann ist die gewissheit" es geht vorbei, ist nicht dauerhaft"!°°
    Urlaub, Abwechslung, sich zwischendrin was Besonderes gönnen" - hilft darüber hinweg damit die zeit schneller vergeht....deine Urlaubsbilder - verraten, du kannst dich entspannen und es vorübergend abschalten und vergessen, das ist der Weg dahin....
    viel Glück...herzlichst Angelface...

    AntwortenLöschen
  10. wie es mit kindern ist da kann ich nicht mitreden - habe keine. aber das gefühls-auf-und-ab fängt bei mir grad an.
    ich denke in dem moment wo du drüber reden/schreiben kannst bist du schon einen ganzen schritt weiter in der bewältigung des themas!! und teenager sind oft gar nicht so egoistisch wie man landläufig glaubt - offenheit vergelten sie meist mit viel empathie - habe ich erlebt.
    schöne urlaubsbilder - du siehst wirklich glücklich aus!
    xxx

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Gusta, hier bin ich nun auch noch bei deinem nächsten super Beitrag. Ja, du hast recht, die Kombination ist explosiv. Noch besser, wenn dann beim Mann auch noch die Midlife-Crisis dazukommt ;o)) Ich glaube, es ist für alle Beteiligten wichtig, die Dinge mal anzusprechen, dadurch auch mehr Verständnis zu haben - denn eigentlich sitzt man im selben Boot - und sich immer wieder etwas Schönes zu gönnen, das Freude ins Leben bringt. So wie den unbeschwerten Urlaub, von dem du uns die schönen Fotos zeigst!
    Alles Liebe nochmal und DANKE,
    Traude

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .