Samstag, 18. Juli 2015

Weekend Reflection

Von meinem Streifzug durch die Stadt..... 

Die Karlsbrücke in Nürnberg spiegelt sich im Schaufenster. 



Mit Karlsbrücke werden zwei Brückenbauwerke bezeichnet, die in der Altstadt von Nürnberg die Pegnitz überspannen:

Untere Karlsbrücke
  • die nördliche Karlsbrücke (Untere Karlsbrücke), die die Trödelmarktinsel mit der Sebalder Altstadt nördlich der Pegnitz verbindet

Obere Karlsbrücke
  • die südliche Karlsbrücke (Obere Karlsbrücke), die die Trödelmarktinsel auf der gegenüberliegenden Seite mit der Lorenzer Altstadt südlich der Pegnitz verbindet.













Die Sandsteinbrücke wurde im Jahr 1486 erbaut und ist weitgehend im Originalzustand erhalten. Sie trug früher auch die Namen Säubrücke (auf der Trödelmarktinsel fand im Mittelalter ein Markt statt, auf dem Schweine gehandelt wurden), Derrersbrücke (nach der Patrizierfamilie Derrer von Unterbürg), Holzbrücke und Bitterholzbrücke.

Zwischen der Lorenzer Altstadtseite und dem Trödelmarkt befand sich ursprünglich ein Holzsteg, der 1451 zerstört wurde. Im darauffolgenden Jahr baute man als Ersatz die Lange Brücke, eine überdachte Holzbrücke, die an steinernen Pfeilern hing. Diese Konstruktion verlieh ihr den Beinamen Hängende Brücke.
In den Jahren 1603 und 1604 wurde anstelle der Hängenden Brücke ein neues Bauwerk gebaut. Nach dem Vorbild einer vom italienischen Architekten Andrea Palladio errichteten Brücke über die Brenta bei Bassano del Grappa ließ Ratsbaumeister Wolf Jacob Stromer eine 40 Meter lange und 7,5 Meter breite hölzerne Brücke errichten. Auf beiden Seiten des Bauwerks befanden sich je 20 Krämerbuden, die an Händler vermietet wurden. Aufgrund der alphabetischen Litterierung der Buden (vgl. Siebenfarbiges Alphabet) erhielt die Brücke die Bezeichnung ABC-Brücke.
1728 wurde die baufällig gewordene ABC-Brücke dann durch die heute noch bestehende Bogenbrücke aus Sandstein ersetzt. Zu Ehren des damaligen Kaisers Karl VI. bzw. seiner FrauElisabeth nannte man das Bauwerk ursprünglich Kaiserbrücke beziehungsweise Elisabethbrücke.*


Obelisk mit Friedenstaube

Obelisk mit Kriegsadler

Karlsbrücke Ansicht vom Trödelmarkt

Insel Trödelmarkt


Karlsbrücke vom Pegnizufer aus gesehen

7 Kommentare
  1. Ach Gusta, heimatliche Fotos, so schön ist Nürnberg, das weiß man oft erst wenn man nicht mehr da wohnt. Ich bin oft auf dem Trödelmarkt gewesen bzw. darüber spaziert. Ein schönes Wollgeschäft gab es dort auch, da musste ich doch immer hineinschauen :-)))

    Liebe Grüße zum Wochenende
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja richtig einladend...
    Liebe Grüße
    Hannah

    AntwortenLöschen
  3. I like the contrast in the first shot of the modern shopping and the reflection of the old fashioned buildings

    Mollyxxx

    AntwortenLöschen
  4. Wasser in der Stadt finde ich ja immer schön. So ein Stück Natur im Trubel :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  5. ...oh Nürnberg.....Da fahre ich im November hin und besuche ein Konzert....und möchte die Stadt kennenlernen, was ich ja schon heute konnte bei Deinem Rundgang.....Danke! Jetzt freu ich mich noch mehr auf meinen Wochenendtrip :-)
    Schönen Sonntag noch, Ophelia

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Fotos hast du uns wieder mitgebracht.
    LG
    Mo

    AntwortenLöschen
  7. I like that round ball, the person in the reflection looks like carrying it.

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .