Dienstag, 2. Februar 2016

Diviana Tag 3+4

Gestern war ich zu sehr mit stricken beschäftigt, als das ich Zeit für einen kleinen Zwischenbericht hatte.

Am Ende des Kragens habe ich in den Einteilungsrunden die Verzopfung übersehen. Aber das fällt nicht weiter ins Gewicht (hoffe ich)
Vorderteil mit richtiger Verzopfung

Die verkürzten Reihen habe ich weder mit Wickelmaschen noch mit Doppelmaschen gestrickt, weil man diese Maschen bei mir immer richtig arg sieht.
Ich habe die "japanische Technik" angewandt. Dabei wendet man, hebt die erste Masche ab und zieht den Faden richtig straff. Dann werden die ersten 2-3 Maschen danach auch fest abgestrickt. 

Diese eine abgehobene Masche wird später mit der darunterliegenden zusammen gestrickt. So ensteht kein Loch und man hat eine verkürzte Reihe. Verständlich?
Hier sieht man die abgehobene Masche auf der linken Nadel und die darunter liegende Masche

die darunterliegende M wird auf die Nadel gehoben und beide werden zusammen gestrickt

Ansonsten wird das bei der Tomatenferse richtig gut gezeigt.

tja... und nun hab ich im Rückteil zu viel gedacht und die Anleitung gespiegelt anstatt sie sinngemäß fortzuführen.
Rückteil mit flaschem Zopf li
Dabei dreht sich der linke Zopf nicht zu einander sondern auseinander. Ob ich das noch ändern soll?

Ich bin am Überlegen, denn manchmal kann man die Maschen gar nicht mehr so stramm hochstricken..... aber vielleicht gibt es sich dann mit einer Wäsche.... oder mich stört das jetzt nicht....... *grübel*


geteilt bei: Maschenfein, Meertje, .....
6 Kommentare
  1. Ach ist das ärgerlich mit dem linken Zopf... also ich hab mich ja auch mal so "blöd" vertan beim Möbius Schief-gewickelt. Dabei dacht ich mir beim Stricken schon, dass da was nicht stimmen kann. Seit dem liegt das Ding rum... Ich kann dir da keinen wirklich schlauen Rat geben. Du könntest einerseits sagen; "das gehört so" und drüber hinweg sehn, oder - wenn dir das dann ständig ein "Dorn im Auge" ist, wird wohl ribbeln besser sein, sonst siehst du es ja ständig und ärgerst dich. Hmmm, ich bin da eher perfektionistisch veranlagt und würde wahrscheinlich nochmal aufmachen.
    Wie auch immer du dich entscheidest, das wird ein mega-schönes Teil!!!
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab mich entschieden zu ribbeln, aber nur die 2 falschen zöpfe ... und dann alles wieder hochgestrickt. sonst sähe das folgende muster irgendwie sonderbar aus.
      danke, ich freue mich auch schon darauf es zu tragen. hoffentlich brauche ich nicht allzu lange :D
      liebe grüße
      gusta

      Löschen
  2. Liebe Gusta,
    ich denke auch, so lange es für dich ok ist, ist alles super... der Koch selbst ist sein größter Kritiker ;-) Ich staune nur wieder wie schnell du voran kommst und wie schön es schon aussieht, toll!
    Liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das erstaunt mich auch. vor allem, weil ich seit ewigkeiten kein zopfmuster gestrickt habe. ich muss zwar immer noch nachlesen wohin die zopfnadel gehört, aber es geht flott voran. das zweite knäuel ist fast verstrickt *freu*
      Liebe Grüße
      gusta

      Löschen
  3. Ein Zopfpulli, o Gusta wie schön! Ich finde Zopfpullis einfach so schön. Also ich wäre jemand, ich würde meine Fehler aufribbeln. Mich würde der falsche Zopf ewig stören.
    Ich freue mich, das fertige Werk zu sehen.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderschönes Zopfmuster, das wird sicher ein ganz toller Pulli.
    Bin gespannt, ich hoffe Du zeigst ihn uns.
    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .