Montag, 12. Juni 2017

I'm a blogger

Ich möchte mich gar nicht lange mit einer Einleitung aufhalten. Bei Bärbel bloggt kannst du gut nachlesen worum es geht. Bärbel bloggt will es wissen

Warum eigentlich?

Ich blogge gerne - und mit Leidenschaft. Mein Mann versteht das absolut nicht - meine Tochter kann es etwas nachvollziehen, nachdem sie ihre eigenen Blogs betreibt. Der Rest der Verwandtschaft oder des Bekanntenkreises weiß es nicht einmal - ich denke, da würde ich nur ein müdes Lächeln erhalten *lach*
aber ich schweife ab - wie meistens. Warum ich blogge? ganz einfach - ich hab soooo viel zu erzählen und kaum Gelegenheit dazu, seitdem ich nicht mehr jeden Tag ins Büro renne. Obwohl - damals hat es meine Kolleginnen auch nicht interessiert, was ich gerade gestrickt hatte *lach*


Warum hab ich angefangen?

Angefangen habe ich aus einer Laune heraus. Ich war bereits Monate vorher bei ravelry registriert und hatte dort in den Foren auch ab und zu mal was beigetragen, aber das ist nicht das gleiche.
mir fehlte eine Plattform, auf der ich alles zeigen konnte. Facebook war damals bereits richtig angesagt, aber mir gefiel die "Handhabung" nicht.
eines nachmittags habe ich dann einfach auf den "Blog erstellen" Button gedrückt und es seit 5 Jahren nicht bereut.

Was bewegt mich?

ich hatte keinen Plan - anfangs waren die Post noch recht selten. einfach als eine Ergänzung zu ravelry. doch mit dem Kommentar einer Leserin hat sich schlagartig alles geändert. ich habe angefangen mehr und mehr zu schreiben und zu zeigen.
mein blog passt in keine Schublade - das tue  ich auch nicht und mir gefällt das so.
ein schönes buntes Sammelsurium gibt es hier und jeder kann das lesen was ihm gefällt. kurzzeitig habe ich mit dem Gedanken gespielt, die reinen Foto-Geschichten auf einen anderen blog zu ziehen - aber ehrlich gesagt - ich glaube dann verliehre ich den Überblick und die Lust am bloggen.
ich sehe das so als eine Art Tagebuch, das ich in echt niemals nie so führen würde. aus Erfahrung weiß ich, dass ich nach 2-3 einträgen das Buch nie wieder aufschlagen würde, um hinein zu schreiben.
Ganz anders hier: ich blogge in erster Linie für mich und meine Leser. Klar - es ist viel "Arbeit", aber Arbeit die mich erfüllt und die mir unendlich viel Freude bereitet. (sehr wahrscheinlich hat dies auch therapeutischen nutzen für mich *lach*)

Will ich "abwandern"?

auf keinen Fall. bis vor kurzem habe ich regelmäßig ein Bild auf Instagram hoch geladen und kurz was dazu geschrieben. nachdem man allerdings nicht auf den Beitrag verweisen kann sondern nur auf den gesamten Blog, ist das etwas bescheuert - im nachhinein betrachtet - wie will derjenige etwas finden was bereits 2,3,4 Monate alt ist?
zudem erscheinen die Beträge aus meiner Leseliste inzwischen so Random auf Insta, dass ich nicht mehr durchblicke und da schon keinen Block mehr drauf habe.
Sorry liebe Abonnenten, aber das geht mir echt auf den Zeiger *musste ich  mal los werden* und deshalb gibt es von mir in letzter Zeit auch so wenig Herzen.

Facebook liegt auf Eis - das hab ich eigentlich nur noch wegen ein paar Freunden -
Google+ naja... is halt ganz nett, aber ein Zeitfresser
Instagram  -  wie gesagt - finde ich inzwischen richtig blöd
twitter, flatter, flipper, tinder, snapchat, flicker und wie sie alle heißen - nein Danke
mir genügt nicht nur ein paar #hashtags unter ein Foto zu setzten (so eine gefühlte #hashtag-conversation führe ich mit meinem Mann.... nein danke)
ich möchte meine 6000+ Wörter lieber hier los werden und lese gerne 6Wörter als Antwort :)

auch wenn das jetzt wie eine Drohung klingt:
ich bleibe Blogger - wahrscheinlich bis ich ins Gras beisse!  *Yeah*
und ja... ich werde wohl im Altenheim noch Posts veröffentlichen  - vielleicht sind die dann etwas wirr, aber dann hast du wenigstens was zu lachen 😂

wenn dir das jetzt nicht reicht, kannst du noch mehr hinter die Kulissen sehen und dir diese Seiten "reinziehen" 😎

geteilt mit: Montagsfreuden, Bärbel, ..... 
9 Kommentare
  1. Liebe Gusta,

    das freut mich ;o) so kann ich weiterhin deine genähten Sachen bewundern, deine schönen Bilder anschauen und was du sonst noch so zeigst und wenn ich keine Lust auf viel Bla-Bla habe guck ich nur Bilder... ich hoffe das ist okay für dich...

    Herzliche Grüße und eine wundervolle Woche
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* natürlich ist das ok sich nur an den schönen bildern zu erfreuen. da hab ich wenigstens jemandem eine kleine freude gemacht :)

      Löschen
  2. Schön! Es werden zwar leider immer weniger Blogger, aber wir wenigen werden bleiben!!!!! Und sei es auch irgendwann mit Rollator! :-))))
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gusta,
    Deine 'wieDuzumBloggenkamst-Geschichte' liest sich sehr spannend und ich bin froh, dass Du auch so lange bloggen willst und ich so viel Interessantes weiterhin bei Dir lesen kann. Machen wir es gemeinsam bis ins hohe Alter *lach* (meine Oma ist immerhin 99 Jahre alt geworden)

    Ich wünsche Dir einen schönen Montag und schicke liebe Drosselgartengrüße mit.
    ♥Traudi

    AntwortenLöschen
  4. Hej Gusta,
    das ist mal ein klares Statement! Gut, das Altenheim ist noch ein bisschen hin... :0) Spannend über deine Beweggründe zu lesen und ja, ich lese gerne bei dir hier im Blog. Ab und zu schreib ich auch auf Instagram, aber ausschliesslich kann ich mir einfach nicht vorstellen. Du hast auch einfach viel zu viele Sachen am Laufen, die müssen ausführlich im Blog gezeigt werden :0) Schön, das du uns erhalten bleibst, es sei denn google dreht uns mal den saft ab ;0) ganz LG aus Dänemark, Ulrike:0)

    AntwortenLöschen
  5. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Hallo liebe Gusta,

    dein Blog ist abwechslungsreich und das gefällt mir sehr. Von der Arbeit und Mühe die dahintersteckt wollen wir nicht reden, es erfreut Dein Herz und macht Spass, das ist der ganze Sinn dahinter. Jetzt muß ich zwar auch lächeln, denn nach den Gegebenheiten beiße ich wohl vor Dir ins Gras, aber bis es soweit ist ? lese ich bei Dir. Wolle anfassen und neue Projekte anstricken, Farben zusammenstellen, diese Dinge dringen tief in meine Seele vor. Bin Montags zur Wollstube stricken gegangen, nur für meine Werke gibt es jetzt keine Abnehmer mehr und die Wollstube gibt es auch nicht mehr.So halte ich mich an die Socken, die gehen immer. Kerstin hat viele Abnehmer dafür. Die Zopfnadel nehme ich dann halt mit ins Gras.....hihihi Grüße von der Helga

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gusta,
    da nehme ich Dich beim Wort das Du bleibst, verlass Dich drauf (lach). Ich komme ja gerade, weil es hier so abwechslungsreich ist. Mal um Deine Handarbeiten zu bestaunen, mit durch Ungarn oder sonstwo zu reisen...
    Mein Blog passt auch in keine Themenecke (viele denen ich folge haben immer etwas anderes zu sagen) und das will ich auch gar nicht, könnte nicht nur über ein bestimmtes Thema schreiben, denn dann würde ich wohl bald aufhören.
    Also dann haben wir ja wohl noch viel Zeit zu lesen, zu schreiben etc.pp. Nun schaue ich mal bei Deiner Tochter vorbei - den habe ich noch gar nicht entdeckt ;-)
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gusta,
    ich danke Dir für diesen tollen Beitrag zu meiner BB Linkparty.
    Ich habe mich gerade ein wenig bei Dir umgeschaut und werde Dich jetzt auch des Öfteren besuchen, obwohl ich eigentlich dachte, das ich Deinen Blog kenne, aber Deine Follower Liste sagt was anderes. Das ändere ich jetzt gleich sofort und schicke Dir ganz liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gusta,
    es ist interessant, über deine Beweggründe, deine Ehrfahrungen und deine Motivation zu lesen. Ich lese in deiner Aussage, auch aus dem Alterheim zu posten, ein Versprechen und freue mich auf alle deine Beiträge. Es ist faszinierend, wieviel man alleine mit Worten ausrichten kann, ein netter Kommentar motiviert, ein bewegender Post rührt zu Tränen, helle Begeisterung zwischen den Zeilen steckt an. So sehe ich deinen Blog, unvorhersehbar und aufregend wie das Leben selbst. Mach weiter so, liebe Gusta!
    Liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .