Mittwoch, 14. Juni 2017

Kräuter für die Kaninchen

Unsere Kaninchen bekommen ganz viel Heu zu fressen. Das ist auch ganz gut für ihre Verdauung und die Zähne. Doch täglich sollte auch ein bisschen frisches Grünfutter mit auf dem Speiseplan stehen.

Momentan gibt es ganz vieles draußen auf der Wiese und im Wald... und im Garten was den Speiseplan richtig gut bereichert.

Neben Salat jeglicher Art und Rukola fressen sie gerne:

Löwenzahn, Wilde Möhre

Haselnuss Zweige mit Blättern

Giersch

Spitzwegerich

nicht zu verwechseln mit dem Breitwegerich:
Klee, Gras und getrocknete Brennnesseln,

Kräuter wie z.b. Thymian, Salbei, Oregano, Petersilie etc.


und natürlich die Zweige von den Obstbäumen und Beerenbüschen

ganz oben stehen Erdbeerblätter

später im Jahr haben unsere alten Häschen das Laub von Eichen und Flieder sowie kleine wilde Äpfel gegessen

eigentlich gibt die Natur (bis auf den winter) ganz schön viel Abwechslung her

geteilt mit: Naturdonnerstagourworldtuesday, WATW, ....
8 Kommentare
  1. Na, bei Dir möchte man Kaninchen sein! ;-)
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Ich schließe mich Gisi an ....
    Mensch, bei dir wäre man wirklich nur all zu gerne Kaninchen!
    So ein toller Speiseplan. Sogar Erdbeerblätter!

    Bei mir dreht hier täglich ein Hase seine Runden. Er kommt in den frühen Morgenstunden und liebt auf meiner Wiese den Klee, dann macht er sich weiter und futtert wohl bei einer Hecke diverse Blätter.
    Schau mal hier: http://ellensschneiderstube.blogspot.de/2016/09/von-kuhen-hasen-und-lustigen-erlebnissen_17.html
    Ich glaube, das ist noch der gleiche Hase (zumindest ist seine Route die selbe).

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein echt abwechslungsreicher Speiseplan. Sogar Erdbeeren stehen mit darauf. Die gibt es ja nun auch ganz frisch.

    Danke für deine Genesungswünsche. 14 Tage Schonung sind angesagt.

    Viele liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  4. Sogar Girsch fressen sie...das ist doch sehr praktisch. Bei meiner Freundin waren sie kurz mal im Garten frei herumgelaufen und bevorzugten Stockrosen, Storchschnabel, Kletterhortensie und Johannisbeersträucher....ich glaube, noch so einiges mehr....dann wurden sie schnell wieder eingezäunt....:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei mir frisst der Alte auch alles mögliche von der Akelei bis zum Fingerhut. hauptsache frisch *lach*

      Löschen
  5. Schönes frisches Grün, und alles auch für menschliche Hasen essbar ;-) Mir scheint, du hast als Huflattich doch einen Breitwegerich vor die Linse bekommen? Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .