Sonntag, 15. Oktober 2017

#Starke Mütter

unter diesem Hashtag hat vor einigen Wochen Pormerino auf Instagram einen Aufruf gestartet.
Ihren Blog habe ich erst vor einigen Monaten entdeckt und finde ihn sehr lesenswert. 
Gerade die kleinen Geschichten aus dem Alltag bringen einen manchmal zum Schmunzeln oder Kopfschütteln.

Aber zurück zum Thema "Starke Mütter". 
Nachdem was ich alles um die Ohren habe mit meiner dementen Mutter, meinem Mann und meiner Tochter ... naja... manchmal brennt es mir schon unter den Nägeln etwas mehr darüber zu erzählen.

Hier ist es vielleicht nicht so passend - aber bei Christina - nun warum nicht, dachte ich. Es hat allerdings ein paar Wochen gedauert, bis ich einen Beitrag zusammen hatte.  Bin eigentlich kein großer Schreiber... weshalb es hier auch mehr Bilder zu sehen gibt *lach*.

Wenn du jetzt neugierig geworden bist, dann guck doch mal was es mit den Starken Müttern auf sich hat... und wenn du wissen willst, was ich so täglich um die Ohren habe.... dann bitte 

WEITERLESEN
9 Kommentare
  1. Hallo Gusta,

    da hast du ja einiges zu tragen mit Kind und Kegel, und Mutter. Aber, mehr als jeden der dreien zu unterstützen und Hilfe anzubieten kann man nicht.

    Liebe Grüße
    Rea

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt habe ich deinen Beitrag "Starke Mütter " durchgelesen und sage einfach, du bist eine tolle und starke Frau.
    Und dass du alles so gut meisterst und auch noch Zeit für den Blog,
    Hobbys ect. hast, das bewundere ich aufrichtig.
    Ich finde es auch mutig, dass du so offen über dein Leben und deiner Familie berichtest
    Danke für diesen Einblick in dein Leben.
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Blog ist sozusagen ein Ausgleich für den ganzen mist :)

      Löschen
  3. Meine Bewunderung an eine starke Mutter. Ich kann mir vorstellen, dass die Umwelt mit ihren Reaktionen manchmal deprimierend sein kann.
    Schön, dass Du für Deine Hobbys noch Zeit findest, damit tankst Du sicher auf für den Alltag.
    Herzlichste Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau das tue ich auch - meine hobbys und der blog geben mir eine schöne rückzugsmöglichkeit

      Löschen
  4. Liebe Gusta!
    Hier schreibt Dir eine Oma, der es ähnlich ergangen ist wie Dir.
    Zwei Kinder, ganztags berufstätig und eine demente Schwiegermutter im Haus. Nur mit einigen Hilfskräften, konnte ich das schaffen. Fünf Jahre lang haben wir die Mutter betreut.
    Heute noch, tut es mir schrecklich leid, daß ich keine Zeit für meine Kinder hatte in dieser Phase.
    Aber, es sind tolle Menschen geworden. Menschen, die wissen, das es nicht nur Sonnenschein auf dieser Welt gibt.
    Heute genieße ich es viel Zeit für meine Enkelkinder zu haben und sie erfreuen jeden Tag mein Herz.
    Viele Grüße Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist wundervoll. als mutter macht man sich halt immer so eine gedanken und vorwürfe.
      liebe grüße
      gusta

      Löschen
  5. Liebe Gusta,
    dankeschön für diesen Einblick in dein Leben. ich bewundere schon lange deine Art, nicht zu klagen, aber auch nicht zu verdrängen, nicht einen Schuldigen sondern Lösungen zu suchen. Auch mit diesem Post hast du wieder deine Stärke gezeigt, du siehst der Realität ins Gesicht und sprichst darüber, ohne Umschweifen oder Verschönerungen, aber mit ganz viel Liebe! Es ist schön, dass du dich getraut hast.
    Liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .