Dienstag, 8. Oktober 2013

Hosenbeine-recycling

Wenn ich aus Hosen Taschen mache,
dann bleiben immer die Beine übrig.

Manchmal fällt einem da keine Verwengung ein.
Letzte Woche fragte mich eine Freundin,
ob ich nicht Cover für Taschtücher machen 
könnte (ihr reißen immer die Klebelaschen ab) .

Möglichst einfach sollten sie sein.... 
möglichst stapazierfähig 
etc. pp.

Hier mal die angeschnittenen Hosen :)

 Aus den Beinen kommen sicherlich noch viel mehr raus. 
Bis jetzt fehlt nur unten was.
Diese Jeans-TaTüTas dürfen zu JoLe
ganz schlicht konnt ich doch ned und hab  TaTüTa verziehrt

Aus Baby-Cord gefallen sie mir noch besser. Sind einfach schön flauschig zum anfassen. Hier musste dann auch ein bischen Spitze an eines hin :)

Das wird jetzt mit 
und
verlinkt

Ich wünsche euch einen wunderschönen
Stöber-Dienstag

8 Kommentare
  1. Auf die Idee bin ich jetzt auch noch nicht gekommen... Klasse, Gusta! *lach*

    Die etwas andere Taschentüchertasche! ;-)

    Und robust sind DIE bestimmt, schließlich muss so ein Hosenbein einiges aushalten. *g*
    Klasse Auftragsbewältigung.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gusta,

    ich mache die Henkel aus den Beinen, bei mir bleibt da nie so viel Rest.
    Aber ich mache auch Jeans-Recycling, wenn Du noch ein paar Ideen brauchst :-) schau Dich doch mal bei mir um...

    LG
    frauhohmann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab schon deine tollen Jacken und Mäntel bewundert. Das würd ich auch gern schaffen, trau mich da aber nicht ran. Vor allem hab ich nicht so schöne aufwändige Jeansreste. Bei den Taschen brauch ich höchstens 1 Hosenbein als Henkel. Aus dem anderen kommen dann noch viele andere Kleinigkeiten raus :)
      LG Gusta

      Löschen
  3. Aus dem unteren Saum lassen sich super Utensilos nähen. Da musst du nur noch den Boden schließen und abnähen, der Saum wird dann die Oberkante. Jeans sind auch nur Stoff ;) Ich habe da z.B. einen Heftumschlag von gemacht. Aber ein Stoffhundchen will ich auch noch machen. Oder für Armbänder....

    Die Idee mit den robusten Tatü-Tas mag ich sehr gerne. Die Vertragen wirklich was :D

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  4. Menschen, die mit Begeisterung nähen und recyceln, bewundere ich immer wieder. Für mich ist das einfach nix. Die Mäppchen sind schön geworden.
    LG - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür gibt´s dann so Handarbeitswütige wie mich, die auch noch ihre "Überproduktion" versuchen an die Frau zu bringen :)
      LG Gusta

      Löschen
  5. Die sehen super aus! Gefallen mir richtig gut.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Idee - Danke dafür. Gerade habe ich überlegt, was ich mit dem "Bein-Überschuss" in meiner Jeans-Reste-Kiste alles anfangen kann. Mit einem kleinen Reißverschluss (ich trenne die aus den alten Jeans ebenfalls raus) hat man sogar ein richtig schönes kleines Kleingeld-Täschchen. LG ZamJu

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .