Dienstag, 23. Mai 2017

Mäppchen romantisch mit Schrift

Eine Kundin wollte für ihre Tochter ein romantisch angehauchtes Mäppchen haben, allerdings nicht zu bunt und zuuuuuu verspielt.
Die Innenstoffe sollten allesamt mit Schriftzügen sein. 
Da ich Schnitte gerne modifiziere, also mir anpasse, habe ich auch hier wieder einige Veränderungen vorgenommen.
Stiftemäppchen romantisch

Also zu viel rosa ist jetzt wirklich nicht drin... wobei der Reißverschluß einen sehr großen romantischen Touch hat 😎
Gequiltet habe ich mit einem langen geschwungenen Zierstich der Maschine.

Federmappe romantisch

An den Seiten blitzt etwas von dem Innenstoff heraus... wobei der grob gewebte Leinenstoff schon ein klein wenig zuuu dick war mit den ganzen anderen Stofflagen. (Notiz an mich: nicht für die Flügel verwenden!) Die Seitenteile habe ich zudem Verlängert und verbreitert. Ich habe inzwischen mein eigenes Maß für die Innenteile und da war mir der Flügel zu klein.

Für die Innenfächer habe ich etwas gedecktere Reißverschlußfarben gewählt. Ich fand, die haben besser gepasst als knallige oder pastellige.
Federmappe innnen

 Der grobe Leinenstoff in natur/weinrot gibt dem Mäppchen noch ein wenig mehr Stand.

 Die Täschchen haben innen einen einfachen grauen Jeansstoff bekommen, damit nicht zu bunt 😉. 

Den Spitzenreißverschluß habe ich diesmal nicht an Futter- und Außenstoff genäht. Das wird jedesmal etwas zu dick mit dem Vlies dazwischen. Ich habe einen Streifen Stoff zu einem breiteren Binding genäht und dann an diesen den Reißverschuß mit einem Zickzackstich befestigt. Das sieht sauberer aus finde ich. So langsam kommen die Feinheiten, wenn man diese Tasche öfter näht.😈 
 Wie immer habe ich die letzten Feinheiten des Bindings mit der Hand genäht. Das sieht immer sauberer aus, wenn man die Stiche nicht auf der rechten Seite sieht.
Binding annähen


Und inzwischen geht das recht schnell und selbst am Reißverschluß fallen sie auf der linken Seite nicht auf.

Ich schneide das Außenteil erst zu, wenn ich das Innenteil komplett fertig genäht habe. Dann Rundherum 2-4 cm mehr anzeichnen, quilten und nach dem nochmaligen Abmessen erst endgültig zuschneiden. Zwar fällt dann immer etwas Stoff und Vlies weg, aber besser so als zu klein (was mir auch schon passiert ist).
Dadurch ist es einen ticken breiter und tiefer als der Originalschnitt.

geteilt mit: Meertje, Crealopee, Dienstagsdinge, HoT, Creadienstag, ....
3 Kommentare
  1. Das ist das schönste Mäppchen, das ich je gesehen habe, meiner Tochter hätte das sicher auch sehr gut gefallen.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für ein schönes Mäppchen, hat sicher gefallen, was? Bist bei dem Täschchen echt Profi.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ein zauberhaftes Lieblingsteil, ganz toll!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .