Donnerstag, 4. Mai 2017

Provisorischer Kaninchenauslauf

Unsere 2 Neuzugänge sind noch relativ klein und jung. Sie brauchen sicherlich noch etwas bis sie sich eingelebt und eingewöhnt haben. 
Kaninchen sind recht "sauber" und machen eigentlich immer an die gleichen Stellen - also haben sie quasi ein Klo.


Das erste Kaninchen Schlappi war schon stubenrein, als es mit ca. 3 Jahren zu uns kam. Als wir einige Zeit später einen Gesellen für ihn holten lief das auch fast automatisch mit der Aneinandergewöhnung ab. Bis sich die 2 Jungs zusammen gerauft hatten (was ca. ein halbes Jahr dauerte) war auch Schigaro stubenrein.

Damit das bei Goldie und Flocke nicht so lange dauert haben sie einen provisorischen Auslauf mit Klokisten und Verstecken bekommen. 
Er ist mit Zeitung ausgelegt, denn diese kann man schnell zusammen knüllen und in die Kloecke befördern. 

Bis kein Malleur mehr passiert vergehen so ca. 1-2 Wochen.....manchmal braucht allerdings eines länger. Aber egal.... wenigstens sind dann nicht alle Ecken im Haus vollgepinkelt. Die Köttels kann man ja ganz gut zusammen kehren. Aber auch diese werden dann vorzugsweise im Klo hinterlassen.

Da dieser Zustand ja nicht lange bestehen bleibt, haben wir einfach 2 riesige Kartons (die von der Stickmaschine) aufgemacht und zu einem Ring zusammen geklebt.

Das Häuschen ist der Karton der letzten Backzutaten-Lieferung :)  und dann gibt es noch Klorollen mit Heu.

Am liebsten sortiert Flocke die Zeitungen neu *lach* und Goldie versucht eine Lücke zum Ausbruch zu finden.


Nach 2 Wochen passierte auch kein Unglück mehr, doch diese Konstruktion lassen wir noch ein bisschen stehen. Schließlich muss Flocke noch kastriert werden (wir wollten keine 20 Kaninchen) und dann müssen wir ihn für ca. 2-4 Wochen ... vielleicht auch 6 von seiner Schwester trennen. So hat er wenigstens einen vorübergehenden Aufenthaltsort. 
Übrigens kann man jedes Kaninchen in jedem Alter stubenrein bekommen. Eben mit so einem Training, Konsequenz und in der Zeit einen möglichst geringen Bewegungsradius (damit es auf jeden Fall in die Box geht). Auf Youtube gibt es ganz viele Videos über dieses "Littertraining".

Im Garten können wir einen Bereich zweiteilen und so können sie sich wenigstens durch ein Gitter sehen.
Das wird hart... irgendwie ..... sogar für mich.
Aber besser so, als wenn wir unerwünschten Nachwuchs hätten und dann für diesen keine Platz finden würden.

Du wirst in nächster Zeit mehr über unsere kleinen Freunde lesen und natürlich über die "alten" auch :)

geteilt mit: Upcycling, RUMS, Meertje, Crealopee, EiNab, ANL, ..... 
5 Kommentare
  1. Wie süß die beiden sind. Das Kaninchen stubenrein erzogen werden können wusste ich bisher nicht. Sehr interessant! Das merke ich mir schon ein mal, falls eines bei uns einzieht. Dürfen eure Kaninchen sich dann auch im Haus frei bewegen? Wird da auch nichts angeknabbert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also unsere alten Kaninchen, Schlappi und Schigaro, haben nichts angeknabbert. Das lag aber größtenteils an der guten Erziehung von Schlappi. Ansonsten dürfen sie in die Räume mit wenig Kabel oder wo die Kabel weggeräumt werden können. Also z.b. in der ganzen ersten Etage. Unten ist dann noch Flur und Küche zugänglich. Im Wohnzimmer kann ich den ganzen Kabelsalat gar nicht weg räumen.
      Und natürlich dürfen sie bei trockenem Wetter den ganzen Garten erkunden :)
      Kaninchen sollte man immer zu mehreren halten. Weshalb wir uns auch dazu entschlossen haben wieder welche aufzunehmen - ob sich der alte allerdings mit den jungen anfreundet ist eine andere geschichte.

      Löschen
  2. Hallo Gusta!

    Eine sehr geniale Idee mit den Kartons! Gefällt mir voll gut.

    Ich hatte seinerzeit Meerschweinchen, da habe ich in einer großen Wäschewanne ein provisorisches Zuhause gebaut, wenn ich den Käfig sauber gemacht habe. Weil die werden leider gar nicht stubenrein!

    Viel Freude mit Deinen Lieben!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Hej Gusta! die sind ja wahnsinnig knuffig :0) und ganz kuschelig! wir hatten mal eines, das hiess Puschel. schön, das ihr euch so mit den tieren beschäftigt und es nicht langweilig wird :0)dann hoffe ich mal, das die beiden sich gut verstehen werden! ganz LG aus Dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo! Das ist ja super, dass das so klappt. Auch das Kartonzuhause ist doch eine prima Zwischenlösung. Kartons werden bei uns auch immer reichlich und für alles mögliche Nachgenutzt.
    Vielen Dank fürs Mitmachen bei "Einfach. nachhaltig. besser. leben."
    Viele Grüße,
    Marlene

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .