Dienstag, 25. Juli 2017

Kleid ändern - Teil 1

Ich habe noch so viele Projekte zu zeigen - da weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll. Doch auf dieses hier wartest du wohl schon länger :)

Wie bereits letzten Monat im Interview angedeutet, habe ich mit meiner Tochter ein etwas größeres Upcycling-Projekt vor.
Mein altes Hochzeitskleid soll in ein Viktorianisches Tageskleid umgeändert werden.

Als erstes eine Anprobe, damit wir sehen konnten, was alles zu sehr nach "Hochzeit" aussieht:
Zwar hat man früher viel Zierrat an den Kleider gehabt, aber die vielen Schleifen und der Tüll.... 

Der beste Freund einer Schneiderin, der Nahttrenner, kam hierfür zum Einsatz. Alle unteren Schleifen ab und noch die Tüllrüsche.

So jetzt der Rock nun aus:
Nachher
vorher

nachher
vorher

vorher
nachher

 ohne die Schleifen und die untere Bordüre aus Tüll wirkt er einfach eleganter. Damit die Bögen, die die Spitze beschreibt, besser zur Geltung kommen wird eine Rüsche aus Taft (dem gleichen Stoff wie das Kleid selbst) angenäht.

Die Farbe wird unverändert bleiben, aber es fehlt noch ein Hut :)

Jetzt heißt es Stoff zuschneiden und kräuseln.

geteilt mit: dienstagsdinge, Hot, Creadienstag, Crealopee, Upcycling, .....







3 Kommentare
  1. Oh Gusta da hast Du aber ein schickes Brautkleid gehabt und die Weiterverwendung finde ich klasse und toll umgesetzt.
    Den Hut wirst Du doch wohl auch noch zeigen!
    LG
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gusta,
    das sieht jetzt schon sehr schön aus. Richtig, richtig schön. Na dann viel Spass, da freue ich mich schon auf Teil 2.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. wow!! you've done an incredible job..

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .