Samstag, 28. Oktober 2017

Dominikaner-Kloster in Nürnberg

Bevor es mit London weiter geht, möchte ich dir ein paar Fotos zeigen, die ich bereits im Juli aufgenommen habe. 
Ich wusste gar nicht, dass dies mal ein Kloster war. 

Bis zur Reformation waren alle Namhaften Klostergemeinschaften in Nürnberg vertreten. (siehe HIER)
Von --TECHNOKRAT (talk) 01:45, 21 August 2010 (UTC) / Root Version: Matthäus Merian - first uploaded by de:Benutzer:Hansele on de.wikipedia - Topographia Germaniae, Edition Topographia Franconiae, 1642, CC BY-SA 3.0Link
Viele davon gibt es nicht mehr (Augustinerkloster, Katharinenkloster, Klosterhöfe) oder wurden "Zweckentfremdet" (Egidienkloster - ist jetzt Schule, Karthäuserkloster - Germanisches Nationalmuseum).
Rückseite in der ::::: GASSE

Das Dominikanerkloster sah als  Sitz des Stadtdekans  vor 20 Jahren noch sehr ordentlich aus. 
Im Gegensatz zu heute. Jetzt wird es wieder Restauriert. Was dort hin soll, habe ich bis jetzt nicht heraus gefunden. Wahrscheinlich bleibt es im Besitz der Kirche. Wobei ein Teil des Klosters wie z.b. die Klosterkirche schon lange an die Stadtverwaltung abgetreten wurde.










Ich bin gespannt, was sich bis nächstes Jahr hier auf der Baustelle getan hat.

geteilt mit: wordless, throughmylens, ourworldtuesday,  Passé, ... 

7 Kommentare
  1. Liebe Gusta,
    dankeschön fürs Zeigen deiner Fotos. Auch ich bin oft erstaunt, wenn ich die Geschichte der Häuser kennen lerne, wobei zwei Herzen in meiner Brust schlagen: das eine besteht darauf, nicht zurück zu blicken und die Vergangenheit Vergangenheit sein lassen; das andere hängt an jedem Stein mit Geschichte und ist vor Ehrfurcht bei dem Gedanken erfüllt, wie viele Schicksale diese Gemäuer "gesehen" haben... Ich hoffe, dass die Baustelle bald weg und Nürnberg um ein hübsches Gebäude reicher ist.
    Liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
  2. Hej gusta,
    Alte klöster finde ich immer ganz spannend,schade das die gemäuer so oft verfallen. Da steckt ja immer eine lange geschichte dahinter. Schlimm finde ich auch die ganzen schmierereien und graffitis. Das macht es nicht besser. Da bin ich auch mal gespannt, was aus dem tollen gebäude wird. ganz lg aus dänemark,ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, dass 20 Jahre so viel ausmachen! Hoffentlich erstrahlt bald alles wieder im alten Glanz :o) lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  4. I hope they fully restore this beautiful building!

    AntwortenLöschen
  5. Interesting and informative post. Thanks for sharing at http://image-in-ing.blogspot.com/2017/10/seasonal-fun-at-duke-homestead-in.html

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein tolles Gebäude mit so einem schönen Hof, wie gut dass das nicht einfach weiter sich (und Vandalen) überlassen wird.
    Da bin ich ja gespannt was sich daraus entwickelt!
    Vielen Dank fürs Mitmachen und einen schönen Tag wünscht
    Kirsi

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .