Mittwoch, 18. Juli 2018

Urlaub in Italien - Teil 1

Dieses Jahr haben wir beschlossen, dem Meer einen Besuch abzustatten. Ich war schon so lange nicht mehr dort.... ich wusste schon gar nicht mehr wie es riecht und schmeckt :)

Wir standen um 4 Uhr morgens auf, um dem ganzen Verkehr zu entgehen und konnten in Österreich frühstücken.









 In den Dolomiten (Italien) haben wir nochmal Rast gemacht, um dann den Rest bis nach Cervia zu fahren.

Nach stundenlanger Fahrt sind wir dann im Hotel angekommen. 


Leider konnten sie dort, entgegen der Beschreibung, weder Englisch noch Deutsch und wir hatten keinen Plan wie was wo weshalb warum. Notdürftig konnten wir uns mit Händen und Füssen verständigen. 
Das Hotel, so nett es auch sein mag, kann ich deshalb gar nicht empfehlen.

Dafür ist es sauber und die Zimmer sind okay... aber die Umgebung ist keinesfalls ruhig (wie angepriesen) - jeden Abend ist irgend etwas anderes und man hört die Disco vom Zeltplatz (ca 2 km entfernt) als wäre sie nebenan... 


Wir haben natürlich dem Meer einen kurzen Besuch abgestattet,

waren im Touristbüro (die Frau konnte sehr gut deutsch) und lecker essen.
und ein paar Fotos am Strand machen... ich hab Portraits geübt.. 
es war windig und schön.... 
.... und einige waren sogar noch im Wasser :)


Danach war ich erschöpft und müde von dem langen Tag. 

Bald geht es weiter.... stay tuned

geteilt mit: wordless, throughmylens, ourworldtuesday, WATW, naturdonnerstag, seasons, skywatch, ......


3 Kommentare
  1. Liebe Gusta,
    Wahnsinn, dass ihr mit dem Auto so weit gefahren seit, mir graust schon davor, wenn ich beruflich mal 500 km fahren muss.
    Ich habe in Italien auch die Erfahrung gemacht, dass kaum jemand Englisch kann, damit hätte ich auch nicht gerechnet.
    Ich wünsche euch einen angenehmen und erholsamen Urlaub, auch wenn es nicht so ruhig ist, wie versprochen.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  2. Nach langer Fahrt ist man meisten müde und mitgenommen, entspricht das Hotel dann nicht ganz den Erwartungen, so ist auch die Enttäuschung groß. Auf den Fotos sieht das Hotel top aus?
    Nach meiner Erfahrung aber, bessert sich die ganze Situation, wenn man darüber geschlafen hat und am nächsten Morgen sieht die Welt schon besser aus? Ich wünsche Dir einen wunderschönen Urlaub und freue mich jetzt schon auf Wort und Bild.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung (https://www.facileetbeaugusta.de/p/datenschutzt.html) zur Kenntnis genommen zu haben.
Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden!
Dieser Blog ist mit Blogspot erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.