Mittwoch, 2. September 2015

Schloss Neunhof

Das Schloss in Neunhof (einem Stadtteil im Norden Nürnbergs, eigentlich immer noch ein Dorf im Knoblauchsland) ist eines der besterhaltensten Herrensitze in Nürnberg. 


Erhalten ist das ehemalige Schloss mit Barockpark, dass sich noch immer im Privatbesitz befindet, doch eine Zweigstelle des GMN beherbergt. 



 Bei der heutigen Anlage handelt es sich um den ehemaligen Herrensitz der Nürnberger Patrizierfamilie Kreß (später Kreß von Kressenstein), dem ein 1246 erstmals genannter Herrensitz voranging. Im ersten Markgrafenkrieg 1449 wurde dieser stark in Mitleidenschaft gezogen. Das Gebäude wurde daraufhin, dem Bautypus des Nürnberger Weiherhauses folgend, mit massiven Untergeschossen und Obergeschossen aus Fachwerk neu errichtet, sowie mit einem Wassergraben versehen. Das Fachwerk ist nach Methoden der Dendrochronologie in das Jahr 1479 datiert, und ein Giebel trägt die Jahreszahl 1508.
Mit einem symmetrisch angelegten Park wurde das Adelsanwesen im 18. Jahrhundert zu einem Jagdschloss umgestaltet. Im zweiten Obergeschoss ist die kleine Hauskapelle aus der Barockzeit erhalten.*








 Momentan wird das Schloss noch renoviert. Die Arbeiten sollen erst Ende 2015 abgeschlossen sein. Leider kann man bis dahin auch nicht in den Schloßgarten gehen. 


Einfahrt mit Jahreszahl



Nächstes Jahr werde ich euch dann mit hinein nehmen. :)

verlinkt mit: MMI, our world tuesday, WATW, wordless, Guckloch, ....
9 Kommentare
  1. Huhu Gusta,
    irgendwie sieht die Burg aus, welche ich auf meiner Eisenbahnanlage im Tisch habe.
    Wunderschön!
    Gerne folge ich dir im nächsten jahr auf deiner Tour.
    LG Britta

    AntwortenLöschen
  2. Such interesting buildings - fascinating detail.
    Thanks for linking up at http://image-in-ing.blogspot.com/2015/08/strange-visitors-in-garden.html

    AntwortenLöschen
  3. Servus Gusta, das Schloß sieht megatoll aus. Bis ich wieder hatschen kann, ist es fertig renoviert und ich kann es mir bei einem Ausflug mal näher anschauen. Toller Tip von Dir.
    Schöne Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Gusta,
    dies ist ein markantes und wahrhaft imposantes Gebäude!
    Dort in luftiger Höhe befanden sich seine Bewohner bestimmt in Sicherheit vor etwaigen Angriffen?
    Ja, nächstes Jahr nimmst du uns mit und zeigst uns das Innenleben des herrschaftlichen Anwesens, ich freue mich darauf!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es diente immer als Sommerresidenz und Jagdschloss. Ich glaube, im Knoblauchsland gab es auch nicht viel zu holen *lach*. Trotzdem hat es einen Bruggraben und natürlich Burgmauern drum herum. Aber richtige Verteidigungsanlagen oder Schießscharten gibt es dort nicht.
      LG Gusta

      Löschen
  5. Was sieht das lustig aus. Als würde es nach oben immer breiter und irgendwann zu den Seiten auseinander fallen. Und die Folien. Ich hatte mich gerade erschreckt und dachte bei euch liegt schon Schnee. Das wäre aber ein krasser Temperatursturz gewesen :D

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja *lach* Sieht schon irgendwie recht eigenwillig aus die Bauweise. Das das überhaupt so lange gehalten hat *kicher*.
      ohhh Schnee....das wäre dann doch ein wenig zu krass
      Liebe Grüße
      Gusta

      Löschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .