Donnerstag, 8. März 2018

Koreanisch Lernen Teil 2

Wenn das Alphabet einigermaßen sitzt, dann kann es gleich mit den Wörtern los gehen.  
Ich habe ziemlich lange gesucht bis ich mich für eine Lernmethode entschieden hatte. Bei Büchern ist das immer so eine Sache - da weiß man oft nicht wie die Wörter wirklich ausgesprochen werden (und ehrlich gesagt gibt es kaum welche in deutsch, um koreanisch zu lernen).
Also habe ich mich für Apps entschieden. Auch hier musste ich einige ausprobieren, bis ich die passende gefunden hatte.

Mit LingoDeer kann man Japanisch, Chinesisch und Koreanisch lernen - und das völlig kostenlos. *
*dieser Post enthält KEINE WERBUNG - nur meine eigene Erfahrung!!!!!



Der Kleine Min-Ho hilft einem beim Lesen, verstehen und schreiben.
Die einzelnen Lektionen sind so aufgebaut, dass man erstmal einen Überblick über die Grammatik erhält und dann in 2-4 Teilen Vokabeln und Sätze.
Man kann die einzelnen Wörter oben antippen und erhält eine Übersetzung und Erklärung dazu. Wenn man Min-Ho antippt spricht er den Satz. Es kann sogar eine romanisierte Schreibweise eingeblendet werden. Das habe ich anfangs gemacht, aber mit der Zeit hat mich das eher verwirrt.
Denn es gibt Zeichen, die für 2 Aussprachen stehen.
Z.B. g/k
       b/p
       d/t
       r/l 

Das kommt einem Franken ja nur entgegen *lach*, denn wir können ja keine weichen und harten Buchstaben unterscheiden 😁 Bei uns wird alles weich ausgesprochen.  (Mehr darüber schreibe ich im nächsten Teil)

Nach einigen Lektionen gibt es einen Test. Und die einzelnen Lektionen kann man natürlich so oft wiederholen, wie man es halt braucht.

Ich schreibe mir die Vokabeln und Sätze gleich in ein Heft. Dann kann ich zwischendurch immer wieder nachlesen.
Offline lernen geht natürlich auch, aber so ein Tab hat halt auch nur eine begrenzte Akkulaufzeit :)
zwar hab ich ne Sauklaue, aber ich finde gerade durch das zusätzliche aufschreiben prägen sich die Wörter besser ein.

Mit den Zahlen hab ich noch so meine Probleme, denn es gibt "normale" Zahlen und Zahlen für Geld.....ahhh das ist confusing *lach*

vielleicht nehme ich demnächst auch was auf... aber sprechen.. naja.... das ist immer so ne sache... da traue ich mich manchmal nicht, obwohl mein Mund sonst nicht still steht *zwinker*.
Aber damit du eine Ahnung hast wie sich das ganze anhört .... übrigens kann ich bereits fast alles mitsingen und verstehen kann ich den Anfang (das gesprochene) bis zum Refrain.  Und der Rest kommt auch bald 👍

Mehr gibt es wie bereits angedroht im nächsten Teil zu lesen.... da geht es dann ums tägliche wiederholen etc. 

da ich koranisch für mich lerne, teile ich mit: RUMS, .... 
10 Kommentare
  1. Ist ja irre, ich finde die Choreo vom Koreanischen Video gut. Stelle mir die Sprache für Europäer echt schwer vor. Deine Fortschritte sind aber scheinbar schnell eingetreten.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja die choreo ist süß und die sprache geht eigentlich leicht von der zunge... finde ich

      Löschen
  2. Gratulation. Es ist bestimmt nicht leicht, diese Sprache zu erlernen.
    Einen harmonischen Donnerstag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mir kommt es vor, als wäre es leichter als französisch und noch viel viel leichter als ungarisch

      Löschen
  3. Liebe Gusta,
    du hast dich für eine sehr komplizierte Sprache entschieden, aber da es dir sichtlich Spaß macht, guckst du bestimmt bald auch Serien und Filme auf koreanisch wie meine Freundin, sie war mittlerweile auch schon in Korea. Zieht es dich vielleicht auch hin? weiterhin viel Erfolg!
    LG Natalia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich gucke schon fleissig serien.... darüber gibt es bestimmt auch mal einen beitrag

      Löschen
  4. Toll - ich bewundere Dich echt! :-)
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin echt beeindruckt. Du scheinst wirklich gut voran zukommen. Ich wäre nie auf die Idee gekommen eine Sprache nur aus Spaß zu lernen.
    Liebe Grüße Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. spaß und herausforderung... hab mit meiner tochter gewettet, dass ich das leichter lernen kann als französisch - lach - und so ist es

      Löschen
  6. Also gusta! Das sieht jetzt echt nach arbeit aus....:-) beeindruckend,muss ich an meine tochter weiterreichen,die findet japanisch toll ...ganz lg aus dänemark, ulrike :-)

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung (https://www.facileetbeaugusta.de/p/datenschutz-anwalt.html) zur Kenntnis genommen zu haben.
Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden!
Dieser Blog ist mit Blogspot erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.