Sonntag, 22. April 2018

Wehrkirche in Kraftshof

Früher gab es auf dem Land oftmals Wehrkirchen zum Schutz der Bauern/Bürger/Einwohner.

Eine davon steht in Kraftshof, einem Ortsteil von Nürnberg.

Solche Wehrkirchen sind in Siebenbürgen in jedem Dorf zu sehen.... hier sind sie dagegen etwas seltener. Oder kennst du so eine Wehrkirche?
Komm doch mit:
Eingang zum Wehrhof
 Wir waren im März dort, als es zwar schön, aber noch nicht zu warm war.
Außenmauer

Eingangstür zur Kirche

Alte Grabsteine innerhalb des Kirchhofes

Wehrgang
Aufgang zum Turm

 Man konnte auch auf den Wehrgang hinauf und durch die Fenster sehen.... 

 Timmy war auch unheimlich neugierig und wollte alles erkunden. Am liebsten wäre er die restlichen Stufen zu der ehemaligen Wachstube hoch gegangen *lach*




 Die Sandsteinbrüstung ist richtig ausgetreten... 
 Hier im Turm waren sogar ein paar Sitzbänke.... und durch die Schießscharten konnte man auf einen Reitstall sehen..... 






 Natürlich darf die Wasserversorgung während einer Belagerung nicht fehlen, deshalb gibt es auch einen Brunnen im Hof




Die meisten Grabsteine sind so verwittert, dass man nicht erkennen kann wer hier liegt.




Auf einigen wenigen Gräbern sind Tafeln angebracht.
 Diese befinden sich nah am Eingang zur Kirche... eine besondere Ehre für die wohl hochgeborenen Personen, die hier bestattet wurden.


Ein besonderes Grab sticht ins Auge, hier wurde einer von den Kreß von Kressenstein beigesetzt.  Mitglied des Pegnesischen Blumenordens, (Irrhain Bericht)  berühmter Patirizier Nürnbergs und Herr über viel Grundbesitz in Nürnberg und Umland (z.b. das Neuenhofer Schloss / hier berichetet) .


Hier ein Zugang zu Keller und Turm neben dem Grab von Kressenstein.

 Diese Stufen sind richtig stark ausgetreten... 


Ich hoffe, dir hat der kleine Ausflug in diesen doch recht ungewöhnlichen Kirchhof gefallen.

geteilt mit: Seasons, throughmylens, wordless, ourworldtuesday, WATW, ....
6 Kommentare
  1. The olden fortified village looks like it was built recently. The craftsmanship is amazing. I am so glad I don't live in the times where I need to live in such a place to feel safe. Thanks for the tour. :-)
    The View from the Top of the Ladder

    AntwortenLöschen
  2. Beautiful Photos, Agusta. These give a good idea of how it looks like. That churches were built for this purpose must mean, the farmers were regularly attacked? Tat first had to get into this whole line of thinking, and now I'm interested! How long were these attacks in general? Also, what was Kress von Kressenstein known for? Or was he a local hero or nobility?
    Many thanks for sharing this intriguing post of a time gone by with All Seasons! have a great week. It's neat your grand daughter accompanied you:)

    AntwortenLöschen
  3. What cool architechture! Have a great week!

    AntwortenLöschen
  4. What beautiful photos! But, as I've already said, if there is a dog in a photo, I always love the dog the most!
    I enjoyed your tour very much.
    Kay
    An Unfittie's Guide to Adventurous Travel

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung (https://www.facileetbeaugusta.de/p/datenschutzt.html) zur Kenntnis genommen zu haben.
Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden!
Dieser Blog ist mit Blogspot erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.