Dienstag, 3. April 2018

Germanisches Nationalmuseum - Teil 1

Ich kann es kaum glauben - mit NUR 13 monatiger Verspätung löse ich mein Versprechen ein und nehme dich mit ins Germanische.
Letztes Jahr hat der Besuch irgendwie nicht geklappt... aber dieses Mal hatten wir einen guten Grund..... 
doch erst einmal betreten wir die lichtdurchflutete Eingangshalle... an einem Ostersonntag... und fast keine Besucher... noch nicht.... einfach genial!
Eingangshalle GNM
Wie in einigen Gebäuden wechselt sich alt und neu ab... das finde ich immer ganz besonders spannend, da ich auch in so einem Konstrukt wohne :)

Heute möchte ich dir nur ein bisschen was vom Gebäude zeigen.... 
Modell GNM
Das Museum wurde auf den Grundmauern eines alten Klosters errichtet.... die Kirche und einige Teile der Kreuzgänge sind noch erhalten. 
Kreuzgang

Licht und Schatten
Gerade Licht und Schatten lässt sich hier besonders gut einfangen.
Kreuzgang

Teil der Kirche von Außen
Zum kleinen Kreuzgang muss man durch die Kirche hindurch.


Es ist schon faszinierend wie gut das Museum die Architektur auch als "Ausstellungsstück" integriert hat...
Blick in den ehemaligen Innenhof

kleiner Kreuzgang

überdachter Innenhof mit kleinem Kreuzgang
Nächstes mal zeige ich dir dann die weiteren Architekturstile des Museums und auch weitere Ausstellungsstücke :)

geteilt mit: wordless, throughmylens, ourworldtuesday, WATW, Seasons, ....





4 Kommentare
  1. The design of the row of arches, the light and the dark contrasts in your photos are beautiful! A museum open on Easter - Germany changed:) Thank you Gusta for taking the time to share all these beautiful details, also of the statues of the church with All Seasons! Hope you had a lovely Easter, and wish you enjoyment this week!

    AntwortenLöschen
  2. Beautiful - love the arches. They are marvelous.
    Thanks for linking up at https://image-in-ing.blogspot.com/2018/04/biltmore-estate-in-bloom.html

    AntwortenLöschen
  3. I am so happy to see a beautiful space used this way rather than let go to ruins. As you say, the curators utilized the architecture to their advantage. And you captured the building and its stunning features very well!

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung (https://www.facileetbeaugusta.de/p/datenschutzt.html) zur Kenntnis genommen zu haben.
Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden!
Dieser Blog ist mit Blogspot erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.