Samstag, 15. November 2014

Buch: Zootiere + Co.

Nach den ganzen Strick- und Häkelbüchern möchte ich euch heute mal eine andere Handarbeitstechnik zeigen.
Für sie wird  Wolle und Nadeln  benötigt.



Hier werden Tiere mit der Nadel gefilzt. 
Von ganz einfach bis etwas komplizierter ist alles dabei. Ich finde diese Tierchen so niedlich und gerade zu Weihnachten ein schönes Geschenk.

 Die Anleitung ist genau beschrieben und im hinteren Teil des Buches gibt es wie immer technisches Wissen.

Super finde ich die Sizzen, so kann man die Tierchen gut nachfilzen.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, daß ich bis jetzt nur Gemüse  und Pralinen gefilzt habe. Aber die Technik ist die gleiche.... 



 
1 Kommentar
  1. In einer Zeitschrift hatte ich gesehen, dass man Löcher in Socken auch Zufilzen statt Stopfen kann. Ich mag die Knubbel ja nicht, die da entstehen, da tun mir die Füße weh. Aber vielleicht ist Filzen ja flacher. Hast du das schon mal getestet? Die Tierchen sehen jedenfalls total niedlich aus und auch dein kleinen (gesunden wie ungesunden) Naschereien. Die Möglichkeiten beim Handarbeiten sind wirklich unbegrenzt.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .