Mittwoch, 19. November 2014

MMI: Der richtige Dreh

Ich bin zwar echt kein Foto-Profi, aber mit dem richtigen Dreh lassen sich störende Spiegelungen ganz leicht entfernen.
Sessel leider nicht so richtig erkennbar



Mit keinem Bildbearbeitungsprogramm bekommt man so etwas wieder weg. Entweder man nimmt einen ganz ungewöhnlichen Blickwinkel ein..... was manchmal mit seltsamen Verrenkungen einhergeht
leider stören die Fenster

Seitlich Schräg ein bisschen in den Knieen bis fast keine Spiegelung zu sehen war
Da hilft eigentlich nur ein kleines Vorsatzgeärt am Objektiv - ein sogenannter CPL-Filter, auch als Polfilter oder Polarisationsfilter bekannt.



ohne Filter
mit Filter
Wichtig ist natürlich auch hierbei wieder der Standpunkt. Eine gewölbte Scheibe ist eine zusätzliche Herausvorderung, aber das Blattwerk tritt etwas in den Hintergrund.


ohne Filter

mit Filter
Hier ist viel deutlicher das Innere des Autos zu erkennen.


Bei Wasser ist es etwas kniffliger, aber mit ein bisschen Übung 
klappt das auch.
ohne Filter - Himmel 
halber Filter - links ist das innere der Tonne sichtbar
ganzer Filter - jetzt stört nur der Schatten die ungehinderte Sicht auf die Blätter am Grund

Besonders toll finde ich den Filter auch bei Landschaftsaufnahmen. Nicht immer geht man nur am Vormittag oder Spätnachmittag wandern. In der Mittagszeit bleicht das grün in der Sonne so stark 
aus, daß es weiß wird.
Ist der Filer angebracht, kann ich ihn mit einem Dreh einsetzen.
 Die hellen Stellen sind grün und nicht weiß.

In Venedig habe ich mit dem Filter super Bilder gerade in der Mittagszeit und dann noch mit Wasser gemacht. Ich bin wirklich begeistert von diesem kleinen sehr nützlichen Extra.
 Mittags strahlender Himmel und keine weiße Wasserfläche sondern wirklich blaues Meer. 

Und wenn ich gezielt eine Spiegelung will, reicht ein Dreh um 90° und der Filter ist inaktiv ;)

Bei mehreren Lichquellen oder einem ungünstigen Winkel kann es sein, daß nicht alle Spiegelungen verschwinden, aber der Großteil wird durch den Filter getilgt.
Ich würde dieses kleine Teil um nichts missen mögen.

Aktiver Filter

eine Scheibe um 90° gedreht - inaktiv
Der Filter besteht aus 2 Folien die beide Quergestreift sind. Verlaufen die Streifen beider Folien in eine Richtung ist der Filter inaktiv, kreuzen sich die Streifen so ist der Filter aktiviert. Coole Sache diese Optik.
Hier noch mehr Beispielbilder.


Dehalb mag ich das mit euch am Mittwoch bei Frollein Pfau teilen.
WATW, ......

8 Kommentare
  1. Hallo Gusta,
    ganz klar, das brauch ich auch! Wie heißt das Ding? Ein UV-Filter habe ich, aber der kann nicht so zaubern!
    LG
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ding nennt sich CPL-Filter, Polfilter oder Polarisationsfilter. Danke für den Hinweis, hab ich doch glatt im Post übersehen zu erwähnen.
      LG Gusta

      Löschen
  2. Filter sind was feines. Hast du mal einen Grauverlaufsfilter probiert? Meine Filter passen leider nur auf die alten Objektive, da die neuen größer sind. Hmmm... Wächst da der Wunschzettel? :D Sehr gelungene Beispiele.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Grauverlaufsfilter ist ein tolles Teil, wenn z.b. der Himmel zuuu hell ist. Er macht allerdings keine Spiegelungen weg. In einem Bildbearbeitungsprogramm lässt sich dieser Graufilter ganz gut "immitieren" sprich auf die Fotos anwenden.
      Jaja... der Wunschzettel ist bereits jetzt schon ellenlang *lach*
      Liebe Grüße
      Gusta

      Löschen
  3. Hallo Gusta,
    ja, diese Spiegelungen sind wirklich eine Herausforderung. Danke für diesen wichtigen Beitrag !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  4. Das gibt es auch bei Sonnenbrillen ;)
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ja, dieses Ding ist ganz witzig! Man kann damit unendlich lang spielen! Ich mag es, wenn der Himmel mit dem Filter noch blauer erscheint...
    Liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gusta,
    oh ja manche Filter sind richtige Wunderteile.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung (https://www.facileetbeaugusta.de/p/datenschutzt.html) zur Kenntnis genommen zu haben.
Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden!
Dieser Blog ist mit Blogspot erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.