Dienstag, 9. Dezember 2014

Verstrickte Dienstagsfrage

Heute möchte das Wollschaf eine Antwort auf diese Frage:

Weihnachten steht vor der Tür – wünscht Du Dir etwas aus dem Handarbeitsbereich? Und wenn ja, was?

Wissen die Menschen, die Dich beschenken wollen, was Dir gefallen würde oder musst Du einen Wunschzettel mit genauen Angaben schreiben?

Nun... ich versuche mir  wirklich jedes Jahr etwas für mein Hobbie zu wünschen. Leider - leider - versteht diesen Wunsch nur eine ebenso handarbeitsbegeisterte Freundin. Wir beschenken uns dann gegenseitig mit gewerkeltem und kleinen oder größeren Dingen zum Nähen oder Stricken. 


Meist mach ich mir selbst ein Geschenk. Da mein Geburtstag auch ziemlich schnell auf Weihnachten folgt war das z.b. mal eine neue Nähmaschine und im Jahr darauf eine Overlock. hihihihi... dieses Jahr gibts ein neues Objektiv für die Kamera *kicher*... ist schon da und wird schon ausprobiert *pssssst* nix verraten ;)

Manchmal ist es aber auch nur ein Korb voll Wolle *schwärm*. So einfach kann man mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Dieses Jahr habe ich bei einigen Wichtelaktionen mitgemacht und das hat mir unheimlich gut gefallen. Bei jedem Auspacken hatte ich ein Strahlelächeln auf den Lippen. Deshalb vermisse ich dieses Jahr wohl kaum Handarbeitsgeschenke. 
Von meiner Familie bekomme ich dennoch viele schöne andere Dinge. Für mich ist nur wichtig , daß sie von Herzen kommen. Wunschzettel meinerseits werden, wenn gelesen, dann doch nicht beachtet, weil MANN den Laden nicht findet *schallendlach*.

Nur kein Stress mit der ganzen Schenkerei, sag ich immer.

Wie ist das bei euch?


5 Kommentare
  1. Ich wünsche mir auch schon lange ein Objektiv! Und bist du zufrieden mit deinem eigenlich "Noch-nicht-in-Gebrauch-Objektiv"? Mit Gartenbüchern und andere Sachbüchern kann man mir auch immer eine Freude machen.
    Liebe Grüsse
    sarah

    AntwortenLöschen
  2. Unter Freunden schenken wir uns nur eine Kleinigkeit - Göttergatte ist zu faul zum nachdenken und somit kauf ich mir dann immer was ich mri von ihm wünsche ;) Heuer sind es zwei Ringe (die nicht allzu teuer waren), aber wenn wir im Jänner nach Marokko fliegen MUSS er mir in Marrakesch schönen traditionellen Schmuck kaufen ;) Ich mag lieber Geschenke von Reisen... Naja, ER bekommt die Marokkoreise zu Weihnachten geschenkt ;)
    Wobei mir Göttergatte jedes Mal wenn er auf Heimaturlaub (Kosovo) ist einen tollen Ring kauft. Die waren bis jetzt alle "der Böööörner" ;)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kannst du mir deinen Mann mal ausleihen? Meiner hat überhaupt keinen Sinn für Schmuck - geschweige denn Geschmack - .... aber das hab ich jetzt nicht laut gesagt ;)
      GLG Gusta

      Löschen
  3. Laden nicht gefunden? Es gibt doch Navis, wenn man schon sonst nicht nach dem Weg fragen kann. Jaja. Ich mag Geschenke, bei denen man merkt, dass der andere sich Gedanken gemacht hat. da muss es dann auch nichts großes sein. Vom Seebären gab es letztes Jahr z.B. ein wunderschönes silbernes Armband mit einem Achtknoten - ist eben Segler der Seebär, da passt das total gut. Er weiß auch, dass ich Silberschmuck am liebsten mag. Er hat aber auch schon für mich genäht und gewerkelt. Das freut mich alles. Über Sachen fürs Hobby freut man sich ja auch immer. Stoff, Nähbücher oder nun auch Wolle :D Aber auch neuer Lesestoff ist immer willkommen. Genau so freue ich mich bei meinen Eltern aber, wenn was zum Anziehen dabei ist. Vielleicht etwas, dass für mich sonst nicht so drin ist. Was ich gar nicht mag sind lieblose Geschenke. Vor zwei oder drei Jahren war das eine Fußbadewanne. Die Person, von der es die gab ist zufällig Vertreterin von genau dem Hersteller. Da kommt es dann doch so rüber als wäre sie mal eben im Lager gewesen, weil sie nicht mit leeren Händen da stehen wollte, sicher aber keine Gedanken machen wollte. Tja. Der Föhn vom Seebär war aber toll! Endlich mal einer mit Wums, der die Haare trocken bekommt bevor die Arme abfallen. Das war niedlich :D

    Liebe Grüße
    Rebecca, die auch sehr gerne eine Overlock hätte....

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gusta,
    mit den Geschenken ist es zur Zeit seltsam bei uns... weil ich mir vieles gönne, was mir meine Laune gerade flüstert (einfach null Disziplin!), stehe ich kurz vor Weihnachten wunschlos glücklich da... was meinem Mann ein ziemliches Kopfzerbrechen bereitet... in Wirklichkeit ist Weihnachten selbst für mich ein großes Geschenk, weil wir dann unsere Eltern in Sachsen länger besuchen können... kann keiner nachvollziehen, aber meine größten Weihnachtsgeschenke sind die Stunden, wenn wir unsere Lieben wiedersehen, gemeinsam kochen, Tee trinken, spazieren gehen...
    Obwohl ich mich von der Hektik der Vorweihnachtszeit sehr hinreißen lasse und mir selbst viele Gedanken über die Geschenke mache, will ich im Grunde nur eins, dass ich Weihnachten mit mit meiner Familie verbringen darf... ob streßig oder besinnlich ist egal...
    Herzliche Grüße
    Natalia
    PS: bis jetzt habe ich nur von Oma meines Mannes ein wunderbares Stricknadel-Set geschenkt bekommen, aber ähnlich wie deine Freundin ist sie selbst leidenschaftliche Stickerin und liebt Handarbeit...

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .