Mittwoch, 22. Juli 2015

Hohkönigsburg Teil 1

Diese Burg ist dermaßen beeindruckend! Wir sind nur noch mit offenem Mund und gezückter Kamera durch die Räume geschritten. 
Schon von weitem erkennt man diese einzigartige Siluette, die auf dem Gipfel eines Berges in Höhe von 757 m thront.

Da diese Burg genauso viel besucht wird wie Schloss Neuschwanstein, lohnt sich eine sehr zeitige Anreise.
Wir waren bereits um 9 Uhr auf dem großen Parkplatz, bekamen einen Schattenplatz (der Mittags auch noch im Schatten lag) und durften den Burgberg noch ein kleines Stück hinauf marschieren.
 Es war etwas trüb, aber.... 
die Aussicht ist trotzdem wunderschön!
Nach nicht mal 10 Minuten stand die trutzige Festung vor uns.
östlicher Vorsprung/östliche Verteidigungsanlage
Das zeitige Dasein hat sich auf alle Fälle gelohnt. An der Kasse stand fast niemand an, wir kamen so ohne Verzögerung hinein UND (was ich total entspannend fand) es waren auch in der Burg noch wenig Leute unterwegs, so dass wir fast touristenfreie Fotos bekamen! *jubel*
1147 wird die Burg unter dem Namen Estufin (romanische Form von Staufen) erstmals erwähnt.


Die Ruine wurde Kaiser Wilhelm II. 1899 geschenkt. In nur 7 Jahren wurde die Burg mit Hilfe der modernen Technik wie Dampfmaschinen, Kräne, Staubsauger etc. wiederaufgebaut und 1908 Eingeweiht.
Wappen der Thiersteins

Äußeres Tor

oberhalb des Kassenhäuschens :)
Vor dem Eingang kann man eine Miniatur bewundern.

Sie ist von außen schon irre beeindruckend!

Inneres der Äußeren Ringmauer
 Durch ein mächtiges Tor gelangt man erst einmal in den Äußeren Hof.

Treppen im äußeren Tor:
 führen zur Verteidigungsanlage


 Imposant, wie sich die Burg in den Fels fügt... und vor allem wie hoch sie noch gebaut wurde

Durch das Ehrentor geht es in den Inneren Burghof.

 Das Wappen Kaiser Wilhelm II. wurde oberhalb des Wappens von Karl V. angebracht. Von diesem Tor war nur noch der Sockel übrig. Die Rekonstruktion (nicht gänzlich authentisch) entspringt der Vorstellung des Architekten Bodo Ebhardt. 

Im unteren (innerer) Hof sind die Wirtschaftsgebäude mit Gesindewohnungen und Nebengebäuden zusammengefasst.

Blick zurück







Pferdeställe und Gästetrakt mit Brunnen davor
 Es wird noch einiges restauriert.


Neben der Schmiede schützt ein Turm die Auffahrt zur oberen Burg. 
Ausgangsturm und Schmiede

Schmiede
 Das Wappen des Barons von Bollwiller, der die Burg um 1606 erworben hat :
Direkt über dem Eingang prangt das Wappen der Thiersteins.

 Meist war es so eng, dass ich einfach nicht alles aufs Bild bekommen konnte. 
 
Schon deshalb lohnt sich ein Besuch, wenn ihr mal in der Nähe sein solltet. Immerhin ist das eine große und einst die bedeutenste Burganlage in
ehemals Deutschland.

Im nächsten Teil betreten wir die Burg. Seit gespannt!



Teil 1: Turkheim
Teil 3: Kaysersberg
Teil 5: Eguisheim
21 Kommentare
  1. Ich liebe Burgen und Schlösser.....Das sieht ja sehr beeindruckend aus und vorab noch ein kleiner Fußmarsch durch die Natur, herrlich!
    Vielen Dank für den Rundgang!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, Ophelia

    AntwortenLöschen
  2. What a gorgeous and fairy-tale castle! Lovely shots.

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Was für eine Burg. Ich kann mich gar nicht sattsehen. Aber du hast schon Recht, die meisten Burgen und auch Burgruinen sollte man sich am besten live ansehen, das ist noch viel beeindruckender.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Bin beeindruckt, in so einer war ich noch nie, die sieht sehr beeindruckend aus, danke fürs Zeigen.
    Schönen Tag noch,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gusta,
    das ist wirklich eine mächtige und imposante Burganlage.
    Beim Besichtigen solcher alten Sehenswürdigkeiten, versuche ich mir immer vorzustellen, wie das Leben der Menschen damals wohl ausgesehen haben mag?
    Geht es dir genauso?
    Eine gute Idee von dir, diesen Beitrag ins Guckloch zu stellen, ich habe dich verlinkt und freue mich auf die Fortsetzungen...
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Beautiful place - thank you so much for bringing us along through your photography, and thank you for stopping by http://image-in-ing.blogspot.com/2015/07/bug-eyes.html to share.

    AntwortenLöschen
  7. A beautiful castle. I enjoyed the tour, thank you.

    Diana

    AntwortenLöschen
  8. Eine tolle Burganlage - ein Besuch lohnt sich! Schöne Bilder hast Du mitgebracht.
    LG ZamJu

    AntwortenLöschen
  9. WOW, was für beeindruckende Bilder!
    Und - DANKE für deine Tipps!!!! Mal sehen, was wir davon schaffen am Sonntag!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  10. That is an impressive castle. I always love seeing photos like this because we don't have anything like it. Lucky that you got photos with hardly any tourists.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you. We got up very early and so we were the first to get in there. We also had the time to wait until the other visitors leave the room ;) At last we stayed there 4 hours.

      Löschen
  11. We were just in Franconia!!! We were on a Viking River Cruise from Amsterdam to Budapest...
    We visited several small towns along the Rhine, saw the Wuzburg Residenz Palace, sailed through the Middle Rhine...beautiful!!! This castle looks beautiful and interesting...You live in beautiful country!!!

    AntwortenLöschen
  12. Die Burg ist toll! Muss ich mir unbedingt merken!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Lovely shot. I love castles! I would love to wander around inside for a day or two!

    AntwortenLöschen
  14. Thats a really tough cookie to crush. Wonderfull castle and thanks for showing.

    AntwortenLöschen
  15. We've visited Festungen allerart in Germany and France...but, one can never get enough. So, many thanks for your pix and detailed commentary.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I visited a lot of castels but not such as this. It´s so amazing. I'm still reverential of this place.

      Löschen
  16. Wirklich sehr beeindruckend. Da könnte man ja glatt einziehen. Kein Vergleich mit den Ruinen sondern richtig hübsch und ordentlich. Ich freue mich schon so auf das Innere :)

    Liebe Grüße und danke fürs Mitnehmen
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  17. Eine meiner Lieblingsburgen und "meine" Hausburg! Wir wohnen gegenüber auf der deutschen Seite und können die Burg von uns aus sehen. Mit Kindern, Enkelkindern und vielen Besuchen waren wir unzählige Male dort. Sie ist wirklich beeindruckend und sieht richtig "alt" aus.
    osch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da bin ich jetzt scho a bissl neidisch! Die Aussicht muss super sein :)

      Löschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .