Donnerstag, 1. September 2016

Fliegenfänger

Langsam gehen in Bayern die Ferien auch stark aufs Ende zu und ich werde wohl vielleicht mehr Zeit haben wieder mehr zu werkeln. Bis jetzt hab ich nur ein winziges Upcyclingprojekt geschafft - aus brandaktuellem Anlass.

Als wir aus dem Urlaub heim kamen, hatte ich gefühlte 1.000 Fliegen und 1.000.0000 Fruchtfliegen in der Küche - *seufz* - wenn man den Mann mal 8 Tage allein lässt verlottert das Haus!


Aus einem alten Gurkenglas incl. Gurkenwasser ist ein Fruchtfliegenfänger geworden. Einfach in den Deckel Löcher mittels Nagel und Hammer schlagen. 
Ins Gurkenwasser hab ich noch ein bisschen Spühlmittel gegeben, damit die Biester wirklich untergehen :)


Dann hab ich noch eine kleine Plastikflasche durchtrennt. In den unteren Teil Zuckerwasser und Hefe mit Spühlmittel gefüllt und den oberen Teil verkehrt herum hinein gesteckt. Hilft gegen die normalen Fliegen. Das kann immer wieder verwendet werden und funktioniert ausgezeichnet! 



Wie werdet ihr der momentanen Fliegenplage Herr?

geteilt mit: Upcycling, Meertje, Crealopee, RUMS, , .......
6 Kommentare
  1. Moin Gusta, auch mit der aufgeschnittenen Plastikflasche! Ich tu Wasser , Fruchtessig, Zucker rein. Das ist eine tolle Fliegenfalle. Funzt super!
    Lieber Gruß Jenny

    AntwortenLöschen
  2. die Fruchtfliegen fange ich auch mit einer kleinen Kaffeesahne-Flasche, in die ich Essig und Spüli gebe, obendrauf eine durchlöcherte Folie gespannt - die Idee mit der Plastikflasche für die "normalen" Fliegen schreit nach ausprobieren, nimmst du da Frischhefe oder geht das auch mit Trockenhefe?
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Ach du Arme, dieser Anblick hätte mich auch sehr erschüttert... Vögel brüten lassen? Die würden sich über das Angebot an Eiweiß für die Kleinen ja freuen... Seit ich mit (für mich ungewöhnlicher) Konsequenz nichts im Haus unverschlossen stehen lasse, was Fruchtfliegen interessieren könnte, habe ich da Ruhe. Der Komposttopf ist auch verschlossen und wird täglich geleert, manches "Lockmittel" schleppe ich lieber ohne Zwischenlagerung sofort in die Komposttonne. Gegen Fliegen hilft Lüften, aber nur so lange, wie es draußen kühler ist als drinnen, dann alles zu. Wenn doch eine reinschlüpft: Fliegenklatsche. Bei uns sind die Stechmücken das größere Problem... Aber ich wüsste nicht, was ich denen als unblutiges Lockmittel hinstellen sollte. Licht hilft zur Ablenkung ;-) Liebe Grüße und viel Erfolg - Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Wir haben und Anfang des Sommers erstmals Insektenschutztüren gegönnt. Aber gegen die Fruchtfliegen helfen die natürlich auch nicht. ;-)
    Sei ganz lieb gegrüßt!
    Pamela

    AntwortenLöschen
  5. Hach ja, die doofen Fruchtfliegen... Ich werde denen im Moment auch nicht Herr (bzw. Frau ;-)) ausser wenn ich keine Früchte kaufe... Aber das kann ja irgendwie auch nicht so das Ziel sein... Ich mische immer Spülmittel, Wasser und Essig, das klappt ganz gut. Muss aber mal dein Gurkenwasser ausprobieren - vielleicht hilfts ja noch mehr =)
    Lg Debby

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .