Donnerstag, 29. September 2016

Rückschnitt

Der Efeu auf der Veranda  verträgt durchaus 2x im Jahr einen Schnitt. Manchmal wächst er 7m! Im Frühjahr hab ich schon mal so viele Triebe entfernt.
Da könnte ich dann nicht mehr schön sitzen und stricken oder nähen ;) 





Also musste das Gestrüpp weg. Viel besser.

Alles durch den Häcksler und schon ist der Haufen auf max 1/4 seiner Größe geschrumpft und kommt unter die Büsche.

Auch die Weide im Vorgarten musste ich radikal kürzen. Erstens hingen die Äste schon in unseren Weg und zweitens gibt es eh nur Laub auf den dünnen frischen Ästen. Mit dem richtigen Werkzeug, einer Rosenschere und einer Astsäge, geht das Ratzifazi.


vorher

Längster Ast
Laubhaufen

hinterher
Sieht jetzt gewöhnungsbedürftig aus, aber Weiden sind hart im Nehmen. Nächstes Jahr gibt es hier überall frische Austriebe und er wird vielleicht sogar noch üppiger belaubt sein.


Diesen Herbst ruft der Garten nach mehr Aufmerksamkeit. Das muss ich zum Glück nur alle paar Jahre machen :)

geteilt mit: RUMS, ourworldtuesday, .......
2 Kommentare
  1. Ist ja irre, wie der Efeu wächst. 7m, hätte ich nie gedacht. Da wird dir nicht langweilig.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben auch so eine Weide. Jedes Jahr verschneide ich sie und dann bekommt sie wieder eine riesige Krone.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .