Mittwoch, 27. Juli 2016

Wolle wickeln - super easy

Neulich hab ich zum ersten Mal Wolle gewickelt - also nicht zum allerersten Mal in meinem Leben - aber diesmal ganz professionell ;)
Mittwochs mag ich: Wolle wickeln


Mit einer Schirmhaspel und einem Wollwickler.

Die Haspel lässt sich gut am Tisch befestigen und verstellen.




Ebenso wird der Wollwickler am Tisch befestigt. 
Dann die Wolle auf die Haspel und ein bisschen spannen, damit nicht alles gleich herunter rutscht, und nicht zu fest, damit sich der Schirm noch drehen kann. Geht ganz easy.
Die Fäden, die den Strang zusammen halten, werden erst dann gelöst, wenn alles sitzt.

Nun noch den Faden durch die Führung des Wollwicklers und in den Schlitz einklemmen. Nach ein paar Umdrehungen ist der Faden bombig fest und es kann schneller gewickelt werden.

Cool so ein Teil. Ich frag mich, warum ich das nicht schon früher angeschafft habe. So ein Strang war in 5 Minuten ein fertiges Knäuel :)
Ein Video dazu habe ich auch noch gemacht:


4 Stränge in nicht mal einer dreiviertel Stunde (mit Aufziehen auf die Haspel) - das ist genial!


geteilt mit: MMI, Crealopee, ....
9 Kommentare
  1. So eine Haspel ist schon toll. Die Knäuel sind dann wirklich schnell fertig.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Coole Sache, wieso werden die Nicht gleich als Knäuel verkauft?
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann unterschiedliche Gründe haben:
      - wenn man Garne selbst färbt, macht man das am besten als Strang. Nach dem Färben kann ein Käufer oder Beschenkter viel besser sehen, wie die Wolle beschaffen ist/ wie die Farbe verteilt ist usw, als wenn sie schon wieder zum Knäul gewickelt wäre.
      - Als Spinnerein wickle ich mein fertiges Garn auch als Strang vom Spinnrad ab, weil ich es dann noch bade oder wasche. Erst beim Baden erhält die Wolle ihre fertige "Dicke" und Länge", weil die Fasern beim Spinnen so stark in die Länge gezogen wurden.
      Auch handgesponnene Garne lassen sich als Strang besser beurteilen als im Knäul, außerdem lassen sie sich auch etwas platzsparender lagern als Knäule.
      - Wenn man mit der Strickmaschine strickt, ist ein Knäulwickler unerlässlich, selbst für bereits als Knäul gekaufte Wolle, weil bei der üblichen Art von Knäulen das Gran für die Strickmaschine nicht schnell genug ablaufen kann.
      Viele Grüße - natürlich vor allem an Gusta!
      Hummelbrummel

      Löschen
  3. die haspel hab' ich auch. ich wickle allerdings per hand und bilde mir dabei ein, wie geschmeidig meine handgelenke dabei bleiben ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab mir einen Wollwickler gegönnt und finde ihn so toll, dass ich alle meine Reste und die von Freunden auch noch gewickelt hab. Nur deine Haspel fehlt mir noch. Du hast Recht, sowas braucht eine Strickerin dringend. Bist eben super gut ausgestattet. Was wohl so ne Haspel kostet? liebäugel.
    Schöne Grüße von mir beim Johannisbeeren pflücken, versaften, marmeladen und was mir sonst noch einfällt damit. ELke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      dann schau mal beim großen Auktionshaus,
      da gibt es sehr oft ganz günstige Schnäppchen.
      LG Nähoma

      Löschen
    2. Meine Haspel habe ich über Amazon für ca. 20 Euro gekauft

      Löschen
  5. Liebe Gusta,
    so einen Wollwickler hab ich noch von meiner Mutter,
    die Rechnung, die ich dabei fand ist von meinem Geburtsjahr,
    also fast 60 Jahre.
    Er ist noch aus Holz und springt leider öfters mal von dem Brettchen.
    Eine Haspel hab ich auch,
    sie ist ein bisschen anders als deine, eher wie ein Drehkreuz, aber wickelt genau so gut ab.
    Ich liebe selbstgewickelte Wolle,
    vielleicht auch, weil es mich an meine
    viel zu früh verstorbene Mutter erinnert.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  6. Was es alles gibt......Da ich nicht handarbeite, schaue ich heute ganz genau hin....Dolle Sache, spart sicher Zeit und Arbeit.....:-)
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung (https://www.facileetbeaugusta.de/p/datenschutzt.html) zur Kenntnis genommen zu haben.
Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden!
Dieser Blog ist mit Blogspot erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.