Montag, 2. Juni 2014

Digitalis

Das hat jetzt nix mit dem digitalen Zeitalter zu tun ;)

Manche von euch ahnen es schon:
Die Fingerhüte (Digitalis) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae). Der botanische Name leitet sich ab von lat. digitus für „Finger“.  Quelle: Wikipedia




 Endlich blüht mein Fingerhut. Darauf hab ich schon lange gewartet. Und wieder mal hat er sich dafür eine ganz ungewöhnliche Stelle ausgesucht - hinterm Haus im Schatten.
Ich finde die Flecken und Härchen so faszinierend.



 Selbst die Stempel sind gefleckt 
Meiner zählt wohl zu den Roten Fingerhüten, obwohl er etwas blass ist. Liegt wohl am Sonnenmangel. 
 
Der Rote Fingerhut (Digitalis purpurea), auch Fingerhut, Fingerkraut, Fuchskraut, Schwulstkraut, Unserer-lieben-Frauen-Handschuh, Waldglöckchen, Waldschelle genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Fingerhüte (Digitalis) in der Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae). Der Gattungsname Digitalis leitet sich vom lateinischen Wort digitus für Finger ab und bezieht sich auf die charakteristische Blütenform.
Alle Pflanzenteile sind hochgiftig. Bereits der Verzehr von zwei Blättern kann zu einer tödlichen Vergiftung führen. Der Rote Fingerhut wurde 2007 zur Giftpflanze des Jahres gewählt.
Der Rote Fingerhut wächst meist als zweijährige, krautige Pflanze. Im ersten Jahr bildet sie eine Grundblattrosette, aus der im Folgejahr eine bis zu 200 cm hoher, meist unverzweigter, beblätterter Stängel austreibt. Diese Halbrosettenpflanze treibt seltener auch in weiteren Jahren aus den basalen Achselknospen wieder aus. Die grundständigen, bis 20 cm langen Laubblätter sind lang gestielt und besitzen einen keilig verschmälerten Spreitengrund, die oberen sind ungestielt. Die Blattstellung ist spiralig, das sechste Blatt steht genau über dem ersten, was bei zwei Umläufen einem Divergenzwinkel von 144 Grad entspricht. Die eiförmigen Blattspreite ist beidseitig behaart, aber unterseits grau-weiß behaart mit kerbig gesägtem Blattrand.
Im endständigen, traubigen Blütenstand stehen viele Blüten zusammen. Die zwittrigen Blüten sind zygomorph. Die fünf purpurrot-violetten oder selten weißen Kronblätter sind zu einer 4 bis 6 cm langen, fingerhutähnlichen Krone verwachsen, die innen behaart und außen kahl ist. Die Krone ist zweilippig mit auffällig gefleckter Unterlippe. Es sind vier Staubblätter vorhanden. Die Narbe ist zweilappig. Die Blütezeit reicht von Juni bis August.
Es werden mit einer Länge von etwa 12 mm eiförmige Kapselfrüchte gebildet, die sich vor allem entlang der Scheidewände (septizid) öffnen und viele mit einer Länge von etwa 0,5 mm kleine Samen enthalten. Die Fruchtreife erfolgt im August.
    Quelle: Wikipedia

Mein Fingerhut darf jetzt zum Makro-Montag von glasklar + kunterbunt - danke!









5 Kommentare
  1. Hallo Gusta

    Dein Fingerhut sieht Wunderschön aus.
    Wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche.

    Liebe Grüsse

    Karima

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gusta,
    du hast da einen schönen Fingerhut! Bei uns blühen zur Zeit auch ein paar, aber sie sind rosa und gepunktet... deinen find ich cooler! muss ich mir für das nächste Jahr auch besorgen...
    Liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön! Ich kannte ihn bisher nur aufgrund seiner medizinischen Wirkung;)
    Liebe Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen
  4. ein Prachtexemplar, liebe Gusta
    und da sieht man mal wieder, dass sich selbst die Pflanzen
    ihren Lieblingsplatz aussuchen.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar dieser Fingerhut.
    Er erinnert mich an den Garten meiner Mutter. Vor dem Haus stand auch ein Fingerhut.
    Deine Bilder sind richtig toll geworden. Darf ich fragen welche Kamera/Objektiv du dafür verwendet hast. Ich wünsche mir nämlich ein neues Spielzeug. :-)

    Einen schönen Sonntag für dich?
    Liebe Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .