Donnerstag, 7. Juli 2016

Radieschensuppe

Gerade, wenn es draußen unerträglich ist, dann ist etwas kaltes besser zu essen. 

Diesmal gab es Radieschensuppe leicht abgewandelt.
für 4 Personen, Zubereitungszeit: ca. 20 min



Originalrezept (aus dem Biergartenkochbuch): 
1 Bund Radieschen
1 reife Avokado
2 Handvoll Spinatblätter
Saft einer Zitrone
Salz, Pfeffer, 1 TL Zucker
100 g Ziegenfrischkäse

Avokadofruchtfleich, Radieschengrün, Spinat, Zitronensaft und 250 ml kaltes Wasser fein pürieren. Suppe würzen und bis zum Servieren im Kühlschrank kalt stellen. Mit grob gehackten Radieschen anrichten.

Meine Variante:
1 Bund Radieschen
2 Avokados
1/2 Gurke
Saft einer Zitrone
Salz, etwas Knoblauch, 1 TL Zucker
100 g Frischkäse

Zubereitung wie oben.  Da das Radieschengrün nicht so doll aussah hab ich es weggelassen, dafür eine Avokado mehr genommen und anstelle von Spinatblätter (die einfach nicht aufzutreiben waren) ne halbe Gurke dazu.


Und da wir alle keinen Ziegenfrischkäse mögen gab es halt normalen. 

War voll erfrischend! 

p.s. da ich massig Kochbücher habe, aber fast nie etwas daraus mache, hoffe ich doch, dass es passend für Jakasters Linkparty ist. Das Rezept fand ich im Biergartenkochbuch.

geteilt mit: RUMS, Rezepte-Linkparty, Crealopee, ..... 
8 Kommentare
  1. Deine Variante hört sich viel besser an, ich mag nämlich auch keinen Ziegenfrischkäse. Danke fürs Rezept.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gusta,
    die Suppe klingt ja echt super erfrischend und am Wochenende soll es zumindest bei uns ja echt heiß werden. Also behalte ich die schon mal auf jeden Fall im Hinterkopf.
    Alles Liebe wünscht dir Pamela!

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmmm hört sich lecker an.
    Danke für das tolle Rezept.
    liebe Grüße vom Ibu, die auch nie nach Kochbuch kocht.

    AntwortenLöschen
  4. mmmhh, mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Muss ich glatt mal ausprobieren, jetzt wo der SOmmer doch noch mal vorbeischaut.
    Danke für's Rezept !
    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  5. Von einer Radieschensuppe habe ich noch nie zuvor gehört?
    Aber sie wird ja auch kalt gegessen und da kann ich mir sehr gut vorstellen, das sie ganz lecker schmeckt!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Natürlich ist das was für die Linkparty!! Sieht super lecker aus. Das müssten wir auch mal testen - wobei ich Rezepte leider mist nur Pinne :( Das sieht aber so lecker und so schnell aus, das hat Chanchen *gg*

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  7. Vielleicht mache ich die Radieschensuppe mal ohne Radieschen, dafür mit der Gurke und der Avocado und nenne es Avocadosuppe - denn dann könnte ich evtl meinen Freund dafür begeistern *gg*
    Danke für´s Teilen - die Bücherlinkparty klingt echt gut!

    Grüßle,
    Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaub, mit Radieschen hätte sie uns auch nicht geschmeckt... also nur so obendrauf das war ok *g*

      Löschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .