Dienstag, 3. März 2015

Verstrickte Dienstagsfrage #10/2015

Das Wollschaf möchte heute gerne eine Antwort auf diese Frage:
Jede Masche in Reih’ und Glied oder einfach mal Fünfe gerade sein lassen – wie perfektionistisch bist Du bei Deinen Stricksachen?
Bist Du absolut penibel oder erlaubst Du Dir auch mal kleine Schlampigkeiten?

Wenn ich nicht mal hin und wieder einen "Fehler" hineinstricken würde, wäre es dann noch Handarbeit? 
Ich sag mal ganz rundheraus: NEIN. 


Eine Maschine macht stur ihre Aufgabe so wie sie programmiert wurde.
Das unterscheidet uns von diesen technischen Geräten gewaltig. 
Und ich bin stolz darauf! JA!!! Stolz einem Strickstück etwas eigenes einzuhauchen - sogar wenn es eine falsche Masche im Lace-Muster ist. 
WER bitte schön, zählt genau ab und vergleicht schon Masche für Masche, wenn er das Ergebnis in den Händen hält??? Vor allem, wenn er nicht weiß, ob da überhaupt etwas "falsch" sein könnte. 

Große Preisfrage: Wer findet in diesen Teilen meine falschen Maschen? 




Es gibt sie.... jaaaa... aber fallen sie auf???
Oder hier..... was stimmt hier nicht?

Das hat mit Schlampigkeit nichts zu tun!!

Einzigartige Strick-, Häkel- und Nähstücke sind eben auch deswegen Einzigartig, weil wir etwas produzieren, was eine Maschine nicht kann.

Manchmal... wenn es total offensichtlich ist oder einfach von der Form her nicht passen würde, dann trenne ich auch mal was auf. Das kommt allerdings sehr selten vor .. wie z.b. HIER

Schlußendlich stellt sich die Frage: Mensch oder Maschine?

Ich bleibe lieber ersteres :D

3 Kommentare
  1. Liebe Gusta,

    richtig so! Ich halte das genauso. Wobei ich zugeben muss, dass mir beim fertigen Stück die falschen Maschen immer wieder ins Auge fallen, das nervt schon...aber das macht eben das selbstgemachte aus.

    Ich wünsch dir einen schönen Tag!

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gusta,
    ganz genau meine Meinung. Ich wäge auch Nutzen und Aufwand gegen einander auf. Meistens sieht man die Fehler nicht und dann geht es lustig weiter ;-)
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
  3. Kenne ich - ein bisschen. Wenn es trotzdem passt, dann passt es doch. Bei den Handytaschen hab ich auch schon gefuscht *pssst*. Wenn man mal nicht den ganzen Faden erwischt, dann sind da ja noch so schlaufen. Die hab ich dann einfach mit passendem feinen Nähgarn nach hinten gezogen :D Das würde mich dann doch ärgern. Bei deinen feinen Arbeiten fällt mir nichts auf. Aber das siehst du vielleicht, weil du weißt, wie es sein sollte.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung (https://www.facileetbeaugusta.de/p/datenschutz-anwalt.html) zur Kenntnis genommen zu haben.
Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden!
Dieser Blog ist mit Blogspot erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.