Mittwoch, 9. Juli 2014

Rund um die Egidienkirche

Nürnberg hat ganz schöne Ecke und Enden. Letzte Woche durfte ich das Burgfräulein nachmittags in die Schule fahren. Sie hatten eine Ausstellung der Physikprojekte. 
Das Gymnasium besticht jetzt nicht gerade durch seinen Bau (immerhin ist es in den 60iger neu gebaut worden), 
Li: Willstätter Gymnasium, Hinten: Egidienkirche


allerdings ist es wunderschön gelegen. Sogar einen alten Teil gibt es. Und zwar in der Landauer Kapelle, in der z.b. der Musiksaal untergebracht ist.


Landauer Kapelle

Das Willstätter Gymnasium ist direkt neben dem Laufer Schlagturm. 


Vor dem Schulhaus steht ein Bunnen mit einem Mann, der auf vielen Büchern steht und eines aufgeschlagen in der Hand hat.
 Mir war der Volksdichter Johann Konrad Grübel (1736-1809) völlig unbekannt. Er war ein Nürnberger Mundartdichter. In seinen Gedichten setzte er sich mit dem Leben und Treiben in Nürnberg auseinander. Selbst Goethe lobte ihn. Eines seiner Werke nennt sich Der Schlosser und sein G´sell. (Quelle Wikipedia)

Gleich in der Nähe befindet sich auch die Grübelgasse.
Bis 1945 stand hier das Geburtshaus des Dichters. Nach dem Wiederaufbau erinnert nur noch die Fassade an den Volksdichter.

Gleich neben dem Schulhof, genauer gesagt  im Pausenhof, steht die Egidienkirche.

(verlinkt mit inHeaven, Skywatch, ein Stück Himmel. Meine Himmelbilder verlinke ich auch zur neuen Aktion "OurSky" von Schlumperfix)
Sie ist Nürnbergs einzige Barockkirche und wurde leider im 2. Weltkrieg arg zerstört. Deshalb ist sie gar nicht typisch barock verziehrt sondern eher schicht.


alter Eingang zum Pausenhof und zur Schule

Neben der Egidienkirche befindet sich das alte Schulhaus, in dem  heute noch Klassenzimmer sind.

Davor steht eine Statue des Phillip Melanchton, Lehrer aus Leidenschaft. 

Auf dem Egidienplatz wurde das Denkmal von  Wilhelm I. aufgestellt.
Rechts hinten wird gerade des Pellerhaus saniert. Es ist im Krieg zerstört worden und wird seit ein paar Jahren rekonstuiert. Es war das schönste Renaissance-Bürgerhaus in Nürnberg. (klick und ihr seht ein altes Foto der ganzen Pracht)



Wenn ihr Lust habt, dann nehme ich euch nächste Woche mit Richtung Insel Schütt. 

Für heute habe ich genug erzählt und gezeigt. Mittwochs mag ich gerne durch Nürnbergs Straßen gehen und nach schönen Motiven ausschau halten und sie euch zeigen.
Danke fürs verlinken dürfen Frollein Pfau!
Wednesday around the world



 
6 Kommentare
  1. Schön, so etwas über Nürnberg zu erfahren, eine Stadt in der ich bisher nur einmal vor langer, langer Zeit war & die mit meiner Stadt die wahnsinnigen Kriegszerstörungen gemeinsam hat. ( Ich habe heute auch eine Kirche "im Angebot")
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das freu mich, daß dir dieser Post gefällt. Ich hab auch einige über die Burg geschrieben. Sie sind im Archiv im Juni zu finden.
      Liebe Grüße
      Gusta

      Löschen
  2. Nürnberg ist wirklich eine super schöne, fränkische und mittelalterliche Stadt! Ich liebe sie auch und war schon ganz oft dort! Kann ich auch nur allen empfehlen! Danke für die schönen Fotos und den netten Rundgang mit dir... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gern geschehen, Michaela.
      Es wird noch ein paar mehr Rundgänge geben, wenn ich Zeit finde.
      LG Gusta

      Löschen
  3. Makes me miss living in Germany! The churches in Germany are amazing! Thanks for sharing.

    AntwortenLöschen

Es freut mich, daß du dir Zeit für einen Kommentar genommen hast! Nicht immer finde ich die Zeit auf alle zu Antworten, aber jeder einzelne bereitet mir viel Freude.
Thank you for leaving a reply. I do not always find the time for all to answer, but every single one gives me a lot of joy .