Angebot

Gerne stricke, häkle und nähe ich für dich ein ganz besonderes Unikat. Dafür einfach nur das Kontaktformular ausfüllen.

Meine Sachen findest du auf Etsy https://www.etsy.com/de/shop/facileetbeaugusta
Meine Bilder kannst du bei pictrs bestellen: https://www.pictrs.com/facileetbeaugusta

Donnerstag, 31. Mai 2018

Warum ich nicht wie andere das Handtuch schmeisse

Ich finde es absolut nicht nachvollziehbar, warum so viele Blogger das Handtuch schmeissen und ihren Blog löschen oder auf privat umstellen.  ( und damit meine ich nur diejenigen, die verunsichert sind und nicht eh schon aufhören wollten)

Ich hoffe einfach ein kleines bisschen Licht in die ganze doch verwirrende Sache bringen zu können.

Es gibt im Netz so viele Datenschutz-Generatoren (und davon einige Kostenfreie z.b. Anwaltshotline) , dass ich das einfach übertrieben finde.

Ich habe mir einige angesehen und kann dir den Generator von der Deutschen Gesellschaft für Datenschutz wärmstens empfehlen. Er wurde in Zusammenarbeit mit dem Anwalt für Datenschutzrecht Christian Solmecke (dem ich schon seit langem Folge) erstellt. 

Mit wenigen Mausklicks hast auch du deine Erklärung für den Blog fertig und sie ist schnell auf eine neue Seite eingefügt!

Viele fürchten ja, dass Surfer die Daten gelöscht haben wollen. Aber die einzigen Daten, die auf dem Blog wirklich gesammelt und veröffentlicht werden, sind die Kommentare.... und die kann jeder selbst löschen oder löschen lassen! Also wo ist das Problem?

UND ich habe einen sehr interessanten Artikel vom Fotografen Corwin von Kuhwede gefunden... hier wird der Gesetzestext erläutert, denn die Fotografie fällt immer noch unter das Kunsturhebergesetz.

Panikmache bringt auch nicht weiter. 

Ich hoffe, dass auf Grund dieser Tatsache doch einige wieder zurück zum Bloggen finden.

Update: Übrigens, wer nur bloggt und dafür kein Geld bekommt (was wahrscheinlich die meisten machen) der kann sich das ganze Gedöhns sparen - nachzulesen bei Arno von Rosen
6 Kommentare
  1. Tja, so unterschiedlich wie die Blogs und die Personen dahinter sind, sind wahrscheinlich auch die Beweggründe die dazu führen einen Blog zu betreiben oder sich zurückzuziehen. Den meisten meiner Blogfreunde die sich zu diesem Schritt entschlossen haben ist es nicht leichtgefallen und ich konnte ihre Erläuterungen dazu gut verstehen. Das ICH mich dazu entschließen werde hätte ich vor ein paar Wochen auch noch nicht für möglich gehalten. Aber in meinem Leben hat sich so viel geändert (ich habe mich in meinem letzten Beitrag ja dazu geäußert) das es sich nun halt so ergeben hat. Gelöscht habe meinen Blog nicht, nur stillgelegt und vielleicht erwecke ich ihn mal wieder zum Leben….

    ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Hallölle liebe Gusta,
    schön, dass du noch da bist, selbst wenn ich seeehr still bin -in Lesen, kommentieren und selber posten- ;-)
    Ich glaube einige wollen such erstmals Zeit nehmen zu verstehen, was geht und was nicht und dann wieder den Blog aus der Versenkung holen. Ich habe bisher noch gar nicht kapiert, worum es wirklich geht und ob ich irgendwas ändern muss... *lach*
    Liebste Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gusta,
    ich denke ebenfalls, dass jeder von uns unterschiedliche Gründe hat. Viele haben ihre Gedanken und Entscheidungen aufgeschrieben gehabt. Bei mir ist es zum Beispiel eine verflixte Konstellation aus der aktuell 60-Stunden-Woche und einer Befürchtung, dass ich wegen einem Hobby einen Eintrag im Führungszeugnis riskiere, wodurch ich meine stressige aber nicht hobbymässige Arbeit verlieren könnte. Also habe ich meinen Blog aufs Eis gelegt, bis ich Zeit habe mich darum zu kümmern, ob meine Befürchtungen berechtigt sind oder nicht.
    Es ist seltsam, bestimmt hast du es nicht so gemeint, aber ich habe das Gefühl mich dafür rechtfertigen zu müssen, dass mir zur Zeit die Arbeit und der Garten über den Kopf wachsen...
    Wahrscheinlich liegt es an der ständigen Spannung, unter der ich zur Zeit stehe, dass ich das so empfinde. Aber ich kann dir versichern, sobald ich wieder Luft bekomme, werde ich mich dran setzen und mich um eine Datenschutzerklärung bemühen. und ich hoffe sehr, dass es den anderen genau so geht.
    Ganz liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
  4. Genau! Zustimmung zu allen Punkten. Und weiter geht's!

    Herzliche Grüße und hab ein schönes Wochenende

    Anni

    AntwortenLöschen
  5. Hej Gusta,
    also irgendwie ist ja alles weitergegangen, wir haben die Blogs angepasst und leben noch. Das gesetz ist ja auch schon seit 2016 in Kraft und gilt seitdem. Nur, das die Strafen jetzt erh¨ht worden sind... die angst bei vielen bloggern wurde aber auch durch die ganze panikmache unter den bloggern selbst geschürt. Ich hoffe wirklich, das jetzt wieder etwas ruhe in den alltag kommt :0) hab noch einen schönen sonntag und ganz lg aus dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  6. Danke für dieses Statement! Ich möchte nicht, dass irgendwer sich rechtfertigen muss. Weder für's Weitermachen noch für's Aufhören.... Jede/r wie er/sie mag...
    Alles Liebe für Dich, Katrin

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung (https://www.facileetbeaugusta.de/p/datenschutzt.html) zur Kenntnis genommen zu haben.
Mit Absenden deines Kommentars werden Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank gespeichert. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Indem du mir einen Kommentar hinterlässt, erklärst du dich AUTOMATISCH mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden!
Dieser Blog ist mit Blogspot erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.